Deutsche Kanu Freestyle Meisterschaft 2016 im Kanupark Markkleeberg

Autor: Jan-Peter
20.10.2016
0 / 0

Am Sonnabend, 22. Oktober 2016, findet im Kanupark am Markkleeberger See das
Finale der Deutschen Kanu Freestyle Meisterschaft 2016 statt.

Insgesamt 45 Sportlerinnen und Sportler aus knapp 20 Vereinen treten in den Canadier- und Kajak-Disziplinen an.

Die Deutsche Kanu Freestyle Meisterschaft verteilt sich 2016 auf drei
Wettkämpfe: Nach Wiesenwehr und Augsburg ist Markkleeberg nun die dritte und
alles entscheidende Station.

Während Max Münchow (WSC Dormagen) seinen ersten Deutschen Meistertitel im Kajak Einer der Herren schon fast sicher hat, wird es bei den Damen im Kajak Einer noch einmal spannend:

Die mehrfache Deutsche Meisterin Anne Hübner (KC Bietigheim) ist derzeit punktgleich mit Lisa Hasselwander (WSC Dormagen).

Auch in den anderen Disziplinen ist die Entscheidung noch offen.
 

Foto: Kanupark Markkleeberg

Die Vorläufe werden in der Zeit von 8 bis 11.45 Uhr,  die Halbfinals und Finals ab 12.10 Uhr ausgetragen.

Das Squirt Finale findet 16 Uhr im Flachwasser des Markkleeberger Sees statt.

Die Siegerehrung ist für 16.30 Uhr geplant.

Beim Kanu Freestyle messen die Artisten unter den Kanuten ihr Können:

In den nur zwei Meter kurzen Booten absolvieren sie spektakuläre Drehungen und
Sprünge,  die so genannten „Moves“.

Bei Wettkämpfen gibt es Punkte für Figuren und perfekte Bootsbeherrschung.

Die Deutsche Kanu Freestyle Meisterschaft findet erstmals im Kanupark Markkleeberg statt. Ort des Geschehens wird die Kehre des 270 Meter langen Wildwasserkanals sein.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Weitere Informationen sind unter www.kanu-freestyle.info  zu finden.

 

  • Der Kanupark Markkleeberg ist eine der modernsten Wildwasseranlagen der Welt und technisch vergleichbar mit den Olympiastrecken in London, Sydney und Rio de Janeiro.
    Er bietet ideale Voraussetzungen für nationale und internationale Wettkämpfe
    im Kanu-Slalom und gilt als touristisches Highlight im Leipziger Neuseenland.

  • Die Saison für Freizeitsportler geht von Mai bis Oktober. Alle Informationen zum Kanupark und zu den Angeboten sind im Internet unter www.kanupark-markkleeberg.com  zu
    finden.

    Voriger Artikel

    Wildwasserfilmabende in Norddeutschland: Zucker für die...

    Nächster Artikel

    Das Buch "No Limit" von Gerhard Hafele

    Kommentare