Die Qualifikationsrennen auf der Wellerbrücke

Autor: Jan-Peter
09.10.2020
0 / 0

Vor drei Jahren fand mit dem Jubiläumsevent die zehnte und leider vorerst letzte adidas-Sickline Extreme Kayak Championship auf der Wellerbrückenstrecke der Ötztaler Ache statt. In diesem Jahr ist dort praktisch nichts los, weil coronabedingt Touristen in Tirol nur unter erschwerten Bedingungen Urlaub machen dürfen, was viele von der Anreise abschreckt.

Bei milden Temperaturen und grösstenteils Sonnenschein fanden die Qualifikationsrennen am Freitag statt. 

Für den Tag vor dem eigentlichen Finale waren schon sehr viele Zuschauer an der Strecke.

Der Wasserstand der Wellerbrückenstrecke der Ötztaler Ache war mit 189 cm nahezu perfekt für den Großteil der Athleten.

Trotzdem hatte das Team von Swiftwater Rescue doch einige Male etwas zu tun.

Es kam immer mal wieder zu unfreiwilligen "Aufmischern" vor allem am "Favoritenkiller", der letzten hohen Stufe, bevor das die Ausdauer fordernde "Flachstück" begann.

Die ersten fünf für das Quarterfinal nominierte Herren am Samstag sind:

Antoine Launay

Vavrinec Hadrilek

Michele Ramazza

Dane Jackson

Sam Sutton

Die ersten fünf Damen im Semi Finale sind:

Nouria Newman

Anne Hübner

Mariann Saether

Martina Wegman

Marieke Vogt

Voriger Artikel

Walk of Nations in Oetz

Nächster Artikel

Die neuen sickline Weltmeister stehen fest