HKN Glühweinpaddeln im Oberharz

Autor: Jan-Peter
16.12.2021
0 / 0

Am 3. Advent trafen sich die Halbwilden Kajakfahrer Norddeutschland zum fünften Glühweinpaddeln an der Wildwasserstrecke der Oker.

Dieses Event wurde von vielen Clubmitgliedern begeistert wahrgenommen, die zum Teil eine mehrstündige Anfahrt auf sich genommen hatten.

Auch zahlreiche Paddler anderer Vereine schlossen sich gerne an.

Die Temperatur lag im positiven Bereich und auch der gelegentlich fallende Sprühregen konnte die gute Laune nicht trüben.

Bereits am Einstieg sah man etliche rote Mützen über den Helmen, so kam ganz schnell vorweihnachtliche Stimmung auf.

An den traditionellen Kernstellen der Oker wie der Kraftwerkswalze, die sich zunehmender Beliebtheit erfreut, den Elefantenfüßen und natürlich der Kakaowalze wurden passend zur Adventzeit viele Kerzen gezeigt, leider nicht lichterloh brennend, aber dafür umso höher.

An der Strecke konnte man sogar einen beleuchteten Weihnachtsbaum bewundern.


Glühwein, Kinderpunsch, Kuchen und Plätzchen gab es allerdings erst nach dem Paddeln, denn schliesslich begeben sich verantwortungsbewusste Halbwildwasserpaddler aus dem Norden der Republik nur nach diesem Motto auf den Bach:

Don’t drink and paddle!

Wer auch Lust auf "halbwildes Kajakfahren" hat, findet hier mehr Infos zum HKN.

Fotos von Verena Wippo, Burkhard Esser und Norbert Eidam, von dem auch der Bericht stammt.

Voriger Artikel

Spanngurte von Valonic

Nächster Artikel

Take it Isel Kajakwoche