Corsica whitewaterguide - by Florian Petry & David Ernst

Autor: Martina
09.01.2010
0 / 0

- Die neueste Idee eines Flußführers in DVD-Format - hier über die bekanntesten Bäche auf Korsika - stammt von 1596Media Productions alias Florian Petry und David Ernst. soulboater-Reporterin Martina hat sich die DVD gekauft und hier ist der Bericht:

Meines Wissens nach hat es etwas Derartiges noch nicht gegeben und von daher war ich sehr gespannt auf den Inhalt der DVD, zumal ich selbst auch schon auf Korsika war und zumindest zwei Bäche, den Golo und den Tavignano, auch schon im Kajak gefahren bin.

Zunächst sehr erfreulich: Eine schöne Übersicht im "Main Menu", bei der man entweder den gesamten Film auf einmal ansehen kann oder sich einzelne Flüsse und hier wiederum einzelne Abschnitte auswählen kann.

imgp1657_500

Ich habe mir zunächst einmal die gesamte DVD angesehen. Gleich eine gute Idee: Es wird die Gesamtfahrstrecke in einer Grafik gezeigt, der Ein- und Ausstieg beschrieben, die Schwierigkeiten und die Zeitdauer des Shuttles vorgestellt.

imgp1668_500

Danach folgen Bilder des Einstiegs und die eigentliche Flußbeschreibung. Beschrieben werden 4 Regionen und 4 Flüsse: Die Regionen Golo, Tavignano, Rizzanese und Liamone, die Flüsse Fium Orbo, Travo, Taravo und Fango. Am schönsten fand ich persönlich die Beschreibung des Fango.

Mir hat sehr gut gefallen, daß nicht nur reine Stürzerbäche beschrieben werden, sondern auch gemäßigtere Strecken und Flüsse im Schwierigkeitsgrad sogar bis 1. Dabei haben die Jungs nicht nur den Bach selbst gefilmt und die Einzelstellen, sondern auch mal ein Auge für die Umgebung gehabt.

Musik ist ja immer eine Geschmacksache, die Auswahl für den whitewaterguide fand ich jedenfalls sehr gelungen - vor allem die französischsprachigen Songs fand ich toll.

Abgesehen vom reinen Film gibt es noch ein Booklet, in dem Einzelstrecken von 8 Bächen in Grafiken beschrieben werden:

imgp1670_500

Dazu eine sehr schöne Diashow von Korsika, einige specials und natürlich die "Outtakes", Szenen, die die Paddler eigentlich aus Imagegründen am liebsten nicht veröffentlichen wollen, es dann aber halt doch tun, damit der Zuschauer auch weiß, wie es wirklich gelaufen ist....

Was mir persönlich fehlte: Z.B. bei der Beschreibung der Barchettaschlucht des Golo wird darauf hingewiesen, daß es direkt nach dem Einstieg eine schwierige Passage mit hohen Wellen geben soll. Diese wurde dann aber leider im Film nicht gezeigt. Vom Golo werden überhaupt nur zwei Strecken beschrieben, obwohl er der längste Bach Korsikas ist. Hier hätte ich mir noch mehr Beschreibung und Filmaufnahmen gewünscht. Gut wäre auch gewesen, wenn auf die Wasserstände bei den einzelnen Befahrungen eingegangen worden wäre.

Super wäre auch, wenn man die grafischen Darstellungen aller Bäche samt Fotos der Ein- und Ausstiegsstellen auf CD oder in Papierform bekommen könnte, quasi zum Mitnehmen auf den nächsten Korsika-Trip.

Resumée: Ein sehr gelungener, schön gefilmter Flußführer, der meiner Meinung nach vor allem für Leute geeignet ist, die den Sprung von WW III nach oben suchen und sich vor einem Korsika-Besuch über die Bäche und deren Schwierigkeiten informieren wollen. Jeder der weiß, wieviel Arbeit es macht, einen Film zu drehen, kann den Jungs nur großen Respekt vor dem Ergebnis zollen, toll gemacht!

Bericht: Martina

  

Voriger Artikel

Lowsach kurz vor der Sperrung

Nächster Artikel

13. Kajak Filmfestival Rosenheim 27. Februar 2010