6. Münchner Meisterschaft im Kanu-Freestyle am 21.09.2014

Autor: Matthias Breuel
11.09.2014
0 / 0

6. Münchner Meisterschaft im Kanu-Freestyle am 21.09.2014

Dritter Lauf zur Deutschen Meisterschaft und Teammeisterschaft

Mit dem sechsten Geburtstag ist das so eine Sache. Die entspannte Kindergartenidylle ist vorbei und mit der Einschulung beginnt – jedenfalls betonen es alle – der harte Ernst des Lebens. Ein wenig gilt das auch für die sechste Ausgabe der Münchner Freestyle-Meisterschaft am 21. September pünktlich zum ersten Wiesnwochenende. Haben die Organisatoren nach fünf Jahren Gaudirodeo dieses Jahr doch die Ehre, den letzten Lauf der Deutschen Meisterschaft im Kanu-Freestyle auszurichten.

Auf manche lieb gewonnene Eigenheit wie die doppelte Wertung aller Moves und das spektakuläre Funrace alias Gaudirennen werden Teilnehmer und Zuschauer dieses Mal zwar verzichten müssen, dafür gibt es aber am Münchner Floßländkanal garantiert hochkarätigen Sport in hoffentlich noch immer entspannter Atmosphäre zu bestaunen. Und bevor der große Ernst losgeht, darf fast wie in der Schule die prall gefüllte Schultüte ausgepackt werden.

Diese enthält für die Freestyler zum Preis von 20 Euro bei Anmeldung bis zum 16.09 neben der kostenlosen Übernachtung auch eine kleine Stärkung zwischendurch, die Chance auf tolle Preise bei der Verlosung und (hoffentlich) auch noch eine kleine Überraschung.

Alle wichtigen Infos und die Anmeldung gibt es dieses Jahr auf www.kanu-freestyle.info/münchen/. Wie auch in der Schule geht es bei der Deutschen Meisterschaft nicht ganz ohne gewisse Formalitäten. Konkret bedeutet das, dass alle Teilnehmer eine Anti-Dopingschulung bei der Anmeldung vorweisen müssen. Das geht auch online, die Infos dazu gibt’s auf der Webseite.

Bevor jetzt aber die Angst umgeht, dass die Münchner Meisterschaft zur knallharten und bierernsten Leistungssportveranstaltung mutiert, sei zur Beruhigung noch angemerkt: Außer im Finale werden alle Läufe weiterhin im beliebten Session-Format ausgefahren, das ganze Drum-Rum bleibt entspannt und familiär und auch Hobbyfreestyler und Neulinge sind uns weiterhin besonders willkommen. Wir können und werden keine perfekte sterile Hochglanzveranstaltung durchziehen, sondern weiterhin einen Wettkampf von Paddlern für Paddlern, bei dem auch mal improvisiert werden darf und sich alle gegenseitig als Team unterstützen. Dazu passt sehr gut, dass die Münchner Meisterschaft auch Deutsche Vereinsmeisterschaft ist, bei der drei Teilnehmer eines Vereins gewertet werden (Detailinfos auf der Homepage).

Unter welchem Vorzeichen jeder die 6. Münchner Meisterschaft sieht, bleibt  natürlich jedem selbst überlassen. Denn mit 6 Jahren beginnt nicht nur der Ernst des Lebens, sondern durch einen wundersamen Zufall hat auch das Oktoberfestbier 6% Alkoholgehalt. Also nehmt Euch in Acht und habt vor allem Spaß.

Wir freuen uns auf Euch!

Andi, Fredl, Julian, Matthias und alle Mitorganisatoren und Helfer

Voriger Artikel

Einmal Bronze für Team Deutschland

Nächster Artikel

Die Siebte Weltmeisterschaft der Extremkajaker im Ötztal