Erste Eindrücke vom neuen Prijon Forte

Autor: Jan-Peter
19.04.2012
0 / 0

4f906a6928b616_01356745_500

Kaum der Blasform in Rosenheim entnommen, waren die ersten Exemplare des Prijon Forte auch schon im Wildwasser unterwegs.

4f906a6a561c22_93878951_667

Am vergangenen Wochenende war Marco Geuter mit dem Forte auf Testfahrt in der Loferschlucht der Saalach.

4f906a6a8e5c64_07611592_667

Seine spontanen Eindrücke zu dem neuen Prijon Riverrunner:

4f906a6a7558a5_06420986_667

Sowohl in schnellem und wuchtigem, aber auch in steilem Wildwasser besticht der Forte mit guter Beschleunigung, präziser Linienführung und Dynamik, also rundum völlig ausgewogenen Fahreigenschaften.

4f906a6a35dcc0_71615532_667

Die Kanten greifen schön, Kehrwasser­fahren bereitet in tiefem Wasser mit dem schlanken Heck viel Vergnügen.

Vor allem in mittelschwerem Wild­wasser zeigt er sein ganzes Potenzial: schöne Linien fahren, unterschneiden, surfen!

4f906a69321846_78360775_667

Das Spasspotenzial und die Vielseitigkeit sind grösser als bei einem gängigen Riverrunner und das ganze in unerreichter HTP-Qualität.

Alles in allem: Ein schneller, gutmütiger Allrounder mit viel Komfort.

4f906a6960f399_67631428_500

Technische Daten:

- Länge 248cm
- Breite 64cm
- Gewicht ca. 20kg
- Volumen 260ltr.
- optimales Paddlergewicht 60-85kg
- Cockpit L 86 x 41cm

 

Weitere Infos zum Prijon Forte gibt es hier4f906a6ab183b6_67367061_667

Voriger Artikel

Superstimmung beim X-Kajaks Season Opening in Lofer/Saalach

Nächster Artikel

Sunny Times - zwei neue Sonnenbrillen von Arnette