Das erste kajak-Magazin in 2015

Autor: Jan-Peter
04.02.2015
0 / 0

Es ist wieder soweit:

Das erste kajak-Magazin des Jahres 2015 ist ab 6. Februar im Handel erhältlich. Es weckt gerade jetzt in der kalten Jahreszeit schon sommerliche Gefühle und Vorfreude auf die kommende Saison mit einer Vielzahl von Berichten aus der ganzen Welt des Kanusports:

Mediterrane Schweiz: Frühlingserwachen am Lago Maggiore

Wenn in Deutschland der Frühling so gar nicht kommen will, dann lohnt sich ein kleiner Abstecher in den Süden der Schweiz. Am Lago Maggiore herrschen dann oft schon milde Temperaturen, und das knackige Grün, das beispielsweise im Norden zu diesem Zeitpunkt so vermisst wird, hat hier vor grandioser Bergkulisse schon voll ausgetrieben. Ein guter Grund für Björn Nehrhoff von Holderberg, die Kajaks auf das Dach zu schnallen und sich auf den Weg in den Kanton Tessin zu machen.

Flensburger Förde: Deutschlands nördlichste Ostseebucht

Wald, Hafen, Strände, Restaurants, Natur, maritime Geschichte, europäische Grenze, Sprungbrett zur Ostsee – all das bietet ein einmaliges Gewässer hoch im Norden der Republik. Die Flensburger Förde ist das Heimat-Revier von Jörg Knorr. Auch wenn der Autor kein waschechter Flensburger ist, er hat hier seine Heimat gefunden und vor über 20 Jahren seine Passion als Seekajaker entdeckt. Er ist sich sicher, dass es einen an schlechtere Plätze verschlagen kann und bricht hier eine Lanze für sein »Revier«.

Weiße Elster: Durch das einst kleinste Fürstentum Deutschlands

Weiße Elster – von diesem Fluss hatte Detlef Stöcker immer mal wieder gehört. Je nachdem, woher jene kamen, die ihm davon berichteten, gab es verschiedene Aussagen: Von spritzigem, Breitensport-tauglichem Wildwasser im Oberlauf, atemberaubend schönen Auen und Kiesbänken im Mittellauf, bis stinklangweilig in betoniertem Korsett und lebensgefährlich im Umflutbecken um die ehemaligen Tagebaue Mitteldeutschlands, sowie von den herrlichen Stadtfahrten mitten durch Leipzig unterscheiden sich die Schilderungen. Daher war es für Detlef an der Zeit, den Fluss persönlich eingehend zu erkunden.

Faltbootreise in die Türkei: Eine Paddeltour auf dem Göksu

Die Türkei weitab vom Tourismus kennen zu lernen – das stand ganz oben auf der Wunschliste von Bernhard Bühler und seinen Mitpaddlern, als es darum ging, den nächsten Faltbooturlaub zu planen. Die Wahl fiel auf den Göksu im Süden der Türkei. Eine Tour, die zahlreiche Erlebnisse mit sich brachte.

Lofer: Ganzjahresrevier für Wildwasserpaddler

Lofer in Österreich geht eigentlich das ganze Jahr und ist nicht nur von Rosenheim aus gut erreichbar. Dort findet jeder eine Strecke, die zu seinem Können passt. Die Regenwahrscheinlichkeit an einem Lofer-Wochenende liegt bei gefühlten 99 Prozent. Doch der Regen ist meistens gar nicht so schlimm, denn: Rain is liquide sunshine! Christoph Vogels stellt das Paddelrevier mit seinen Vorzügen vor.

Bilina in Tschechien: Kaum bekannt und doch vertraut

Die durch Tschechien fließende Bilina dürfte unter Paddlern eher unbekannt sein. Heinz-Georg Luxen hat sich auf den Weg nach Nordböhmen gemacht, um den Fluss zu befahren und ließ sich dabei auch von Regenwetter nicht die Laune verderben.

Kaufberatung Touring-Paddeljacken mit Kapuze

Die Anforderungen an eine Paddeljacke sind enorm. Sie muss zuverlässig gegen Wind und Wetter schützen, und es darf kein Wasser in die Ärmel laufen. Trotzdem soll sie atmungsaktiv sein und eine gute Belüftung gewährleisten, schließlich will niemand beim Paddeln im eigenen Saft schmoren. Die Marktübersicht stellt die aktuellen Modelle an Touringjacken mit Kapuze vor und zeigt, worauf es beim Kauf ankommt.

Was noch im neuen kajak-Magazin zu lesen ist, findet ihr hier

Voriger Artikel

How to Snow-Kayaking

Nächster Artikel

Bye bye Nordwelle - Bonjour Leinewelle