Das Brunauer Wehr ist Vergangenheit

Autor: Jan-Peter
16.03.2021
0 / 0

Generationen von Paddlern haben sich über dieses Wehr aufgeregt, die Fahrbarkeit und Gefährlichkeit diskutiert und letztendlich dann meistens doch rechts umtragen.

Jetzt können diese Diskussionen wohl der Vergangenheit angehören, denn der Traum vieler Wildwasserkajaker und Rafter ist wahr geworden:

Das Brunauer Wehr ist weg!

Ein richtiger Grund zum Jubeln ist das aber trotzdem nicht, denn leider ist der Hintergrund der Aktion ein ganz Trauriger:

Die Verbauung des Ötztals schreitet weiter voran, der Rückbau des Wehres ist nur eine Ausgleichsmassnahme für den Staubetrieb im Längental im Zuge des Kraftwerksausbaus Sellrain-Silz im Kühtai.

Hoffen wir, dass die Ötztaler Ache auf lange Sicht mehr als nur noch eine künstliche Rinne in einem kanalisiertem Flussbett sein wird. Die aktuellen Bilder aus dem Bereich des "renaturierten" Brunauer Wehrs lassen Schlimmes befürchten.

Weitere Infos gibt es hier

Bilder : Claas Pospiech/AKC

Voriger Artikel

AppReal-PaddleShow in Leipzig-Markkleeberg

Nächster Artikel

Massenstart in die Kanu-Saison am 1./2. Mai 2021 fällt...