Historischer Paddelgenuss auf der Saalach

Autor: Hiasi
01.10.2004
0 / 0

Historischer Paddelgenuß auf der Saalach

Im Jahr 1941 wurde auf der Saalach bei Freilassing das Stützkraftwerk Rott gebaut. Durch Bauverzögerung im 2. Weltkrieg wurde das Kraftwerk erst 1950 in Betrieb genommen. Der durch das Kraftwerk entstandene Stausee "verschluckte" auch die Schwelle unter der Eisenbahnbrücke 800m flussaufwärts für die nächsten 54 Jahre.

Durch den derzeitigen Neubau des Kraftwerks und dem damit verbundenen Abriß des alten Staudamms kommt man jetzt kurzzeitig in den Genuß, eine sonst nie vorhandene Stelle befahren zu können.


Der erste Run seit über 50 Jahren, wenn nicht DER Erste überhaupt?!


Der 2. Run etwas mehr in der Mitte


Und mitten durch die Abschlusswalze


Hiasi vor der von der Zeit gezeichneten Behelfsbrücke aus dem 2. Weltkrieg

Die Stelle wird es nicht mehr lange geben. Wer diesen historischen Run noch machen möchte, sollte sich beeilen. Sobald das alte Wehr komplett abgerissen ist, wird diese Stelle wieder von einem Stausee verdeckt.

Ob der Run unter Bandit-Run fällt, kann ich nicht sagen. Verbotsschilder hab ich jedenfalls nicht entdeckt.

Bei einer Befahrung der Rutsche sollte man sicher sein, kein Material zu verlieren oder gar zu schwimmen. Etwa 500 später sind die Bauarbeiten voll im Gange, und ein Schwimmer durch das alte und neue Wehr ist absolut tödlich für Mensch und Material.


Die Abrissarbeiten im Hintergrund sind voll im Gange.

Vielen Dank an Markus Mosinger für den geilen Tip!!

Details:
Einsatz: Bei der Eisenbahnbrücke Freilassing. Zufahrt über Sportpark / Zollhäusl. Auto bei dem Gasthof Zollhäusl parken. 100m Fußmarsch
Ausstieg: So bald wie möglich
Gefahren: Eisenträger, Steine, zu wenig Wasser, Baustelle !!!!
Schwierigkeit: etwa WW 3

Paddler und Beschreibung: Matthias Rittmann
Alle Fotos: Toni Edelmayr

Voriger Artikel

Neues von ESKIMO Kajaks

Nächster Artikel

Bericht vom Okerrodeo 2004