kajak-Magazin 05/2013 erscheint am 09.08.2013

Autor: Jan-Peter
05.08.2013
0 / 0

titel_kajak_513__667

Wie schnell doch die Zeit vergeht: Schon wieder sind zwei Monate vergangen und das neue kajak-Magazin wartet druckfrisch auf seine Leser. Ab dem 09. August 2013 ist die neue Zeitschrift mit vielfältigem Inhalt für alle Paddelbegeisterten im Handel erhältlich.

Diese Themen sind Inhalt der neuen Ausgabe:

Kaufberatung Actionkameras

inhalt513_actioncams1_500
Ein Bild sagt bekanntermaßen mehr als tausend Worte und wer seine spektakulärsten Paddelabenteuer im Film oder mit Fotos dokumentieren möchte, braucht eine spezielle Actionkamera. Die ausführliche Kaufberatung stellt die beliebtesten Modelle vor und liefert wichtige Hinweise für die Auswahl der geeigneten Kamera.

Die Lammer: Wildwasser-Geheimtipp in Österreich

inhalt513_lammer_750

Obwohl nur einen Katzensprung entfernt von der Tauernautobahn, fristet die Lammer bei Paddlern immer noch ein Schattendasein. Dabei ist ihre grandiose Dunkelklamm nicht nur ein Naturdenkmal und Magnet für zahlreiche Touristen aus aller Herren Länder. Dank ihres abwechslungsreichen Wildwassers zählt sie trotz ihrer recht kurzen Paddelstrecke zu den lohnendsten Wildflüssen der Nordalpen – zumindest nach Meinung von Christian Zicke, der ihr hier die verdiente Aufmerksamkeit schenkt.

Pyrenäen, here we go! Eine Vereinsfahrt zu Frankreichs wilden Flüssen

inhalt513_pyrenaeen_500

Wie jedes Jahr zu Ostern, sollte auch 2013 wieder eine Wildwasserfahrt des Vereins für Kanusport Bayer Leverkusen stattfinden. Das Ziel lag in diesem Jahr in den französischen Pyrenäen, die Unterbringung erfolgte bequem in einem Haus in Luchon. Von hier aus lassen sich eine Menge Flüsse anfahren: Egal ob hartes Wildwasser für die Übungsleiter oder leichte Bäche für die Einsteiger – in den Pyrenäen kommt jeder auf seine Kosten. Ein besonderes Highlight ist der Slalomkanal in Pau. Christoph Vogels war beim Vereinsausflug mit dabei und berichtet.

SUP-Revier Nordrhein-Westfalen: Die besten Fließgewässer-Spots für Einsteiger und Fortgeschrittene

inhalt513_sup_500

Nicht nur auf Seen und im Meer lässt es sich vorzüglich im Stehen paddeln. Auch auf Fließgewässern macht SUP richtig Spaß. Christian Zicke stellt einige Highlights auf den Flüssen in Nordrhein-Westfalen für Einsteiger vor.

Auf der Werra von Bad Salzungen nach Hann. Münden

inhalt513_werra_500

Lustwandeln im Papieranzug, ein Salzberg höher als der Kölner Dom und jede Menge Fachwerk – auf der etwa 200 km langen Werrareise vom thüringischen Bad Salzungen bis zum Zusammenfluss mit der Fulda am Weserstein in Hann. Münden gibt es auch abseits des Kanus so einiges zu entdecken. Michael Hennemann berichtet über eine Paddeltour, die Erlebnisse für die ganze Familie bereithält.

Paddelperlen im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe

inhalt513_elbetal_500

Das Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe Mecklenburg-Vorpommern, wie der Naturpark Mecklenburgisches Elbetal neuerdings offiziell heißt, hat für Paddler viel mehr zu bieten als nur die Elbe. Zahlreiche Nebenflüsse und -flüsschen laden den Tourenpaddler ein, die Landschaft zu genießen sowie Flora und Fauna zu erkunden. Heinz-Georg Luxen stellt einige dieser Gewässer vor.

Inselhüpfen auf dem Sommen in Schweden

inhalt513_sommen_500

Björn Nehrhoff von Holderberg hat sich nach Schweden aufgemacht, um auf dem Sommen zu paddeln. Grobe Vorgabe war, Torpön, die größte Insel im See, zu umrunden. Da diese den Umrissen Afrikas ähnelt, ging es auf Expedition um einen kleinen Kontinent. Auch ein Abstecher nach Hawaii  lag auf der Route, doch dazu mehr im folgenden Bericht.

Weitere Infos gibt es beim kajak-Magazin

Voriger Artikel

Die schönsten Kanutouren - Bayern mit Seen-Special von...

Nächster Artikel

Die Organisation von Wildwasser Extremrennen und -Events