Kajak-Magazin Ausgabe 06/2012 erscheint am 12. Oktober 2012

Autor: Jan-Peter
09.10.2012
0 / 0

kajak_titel_612_667

Am 12. Oktober 2012 ist die neue Ausgabe des Kajak-Magazins im Handel erhältlich.

Dieses Mal erscheint die Zeitschrift für alle Fans von Kajak-, Canadier- und Outdooraktivitäten mit den folgenden Hauptthemen:

Herbstwildwasser im Ötztal
Wer den Farbenrausch des Indian Summers beim Wildwasserpaddeln genießen möchte, braucht nicht unbedingt nach Nordamerika zu jetten. Auch im Tiroler Ötztal zeigt sich der Herbst mit leuchtend buntem Laub, tiefblauem Himmel und moderaten Wasserständen von seiner schönsten Seite. Kein Wunder also, dass ein Herbstwochenende im Ötztal für Kenner zu den Pflichtterminen einer jeden Paddelsaison gehört. Matthias Breuel berichtet von goldenen Tagen an der Ötz und gibt nützliche Tipps für ein perfektes Wochenende im Tal der Täler.

inhalt612_otztal_750

Gebirgsflussperle Dranse de Savoie
Savoir vivre steht für die Kunst, das Leben zu verstehen und zu leben. Im Norden des französischen Départements Haute-Savoie fällt dies nicht besonders schwer. Auch Paddlern nicht, denn hier verbergen sich unter dem Namen Dranse gleich drei Flüsse – ein echtes Wildwasserparadies, südlich des Genfer Sees gelegen, in das Lorenz Eberle eingetaucht ist.

inhalt612_dranse_500

PADDLEexpo 2012
Vom 18. bis 20. September 2012 zog es die Paddelbranche wieder in Halle 12 des Nürnberger Messezentrums. Das kajak-Magazin präsentiert eine Auswahl der Neuheiten und Trends in den Bereichen Kajaks, Canadier, Faltboote, Paddel, Bekleidung, Transport und Zubehör.

inhalt612_paddleexpo_750

Entdeckungen im Spreewald
Das harmonische Nebeneinander von Wiesen, Wald und Wasser im Südosten Brandenburgs hat mehr zu bieten als Kahnfahrten und Spreewaldgurken. Ob im Kajak, mit dem Rad oder zu Fuß – stets heißt es im Spreewald: Willkommen im grünen Bereich! Michael Hennemann hat sich in dieser einzigartigen Kultur- und Naturlandschaft ausgiebig umgeschaut.

inhalt612_spreewald_750

Hanse Sail und Ostseepaddeln
»Skythenmeer« nannte man bis ins Hochmittelalter die Ostsee. Adam von Bremen schrieb in seiner Chronik von 1075 über die Stadt »Jumne« (Vineta): »Wo sie an ihrer Mündung ins Skythenmeer fließt, bietet die sehr berühmte Stadt Jumne für Barbaren und Griechen in weitem Umkreis einen vielbesuchten Treffpunkt.« Nun ist Rostock nicht Jumne, aber besonders zur Zeit der Hanse Sail gilt die Region als gut frequentierter Treffpunkt. Für Detlef Stöcker Grund genug, als »Nichtgrieche« ans Meer der Skythen zu fahren.

inhalt612_hansesail_500

Altrhein, Altwasser und anderes
Nordlicht Heinz-Georg Luxen hat sich in südliche Gefilde aufgemacht und eine Herbsttour auf dem Altrhein – mit ein paar kurzen Abstechern – unternommen, wie sie aus seiner Sicht schöner nicht hätte sein können.

inhalt612_altrhein_500

Orust mit Abstechern
Für seinen Sommerurlaub hat sich Jörg Knorr die Umrundung von Orust, Schwedens drittgrößter Insel, vorgenommen. Mit einkalkuliert sind noch kleine »Sondertouren« in die äußeren Schären sowie Spazier- und Erkundungsgänge auf der Insel – ein rundum abwechslungsreiches Programm.

inhalt612_orust_500

Voriger Artikel

adidas Sickline WM: Kiwi schafft Hattrick

Nächster Artikel

Weihnachtsgeschenktipp: Paddelliteratur