künstliche Wildwasserarena in Wien öffnet am 30. August 2013

Autor: Jan-Peter
28.08.2013
0 / 0


Wien wird zum zukunftsorientierten Wildwasserzentrum. Endlich bekommt auch Österreich seine erste künstliche und pumpenbetriebene Wildwasserstrecke.

Am letzten Ferien-Wochenende findet in Wien die Eröffnung der VERBUND Wasserarena an der Steinspornbrücke auf der Donauinsel statt. Seid dabei und testet als die ersten Wildwasserkajaker Österreichs erste künstliche Wildwasserstrecke. Der Eintritt ist frei!

 998914_418605458257645_1548333240_n_667

Im Rahmen der Tage der offenen Tür vom 30. August bis 1. September könnt ihr ein neues Sportmekka kennenlernen. Die in Österreich einzigartige Wildwasserarena an der Steinspornbrücke auf der Donauinsel. Der Eintritt ist an diesen Tagen frei und für das Ausleihen der Ausrüstung fallen nur EUR 10,– pro Person an.

996590_423952987722892_23014405_n_500

Am Freitag um 11 Uhr wird die Wildwasserarena zuerst feierlich von Österreichs Verteidigungs- und Sportminister Gerald Klug eröffnet.

Und ab 13 Uhr heißt es dann: Wasser marsch! Dann sind alle Freizeitpaddler an der Reihe und können die neue Anlage testen. 

734355_419163984868459_1669872312_n_500

Erlebnis Wildwasser

Der 250 Meter lange Parcours der Wasserarena ist dank veränderbarer Einbauten so variabel gestaltet, dass er für diese Spezialdisziplinen genutzt werden kann:
•Slalom
•Rodeo
•Rafting
•Wildwasserschwimmen

1170784_423952401056284_1456052424_n_500

Wasserpumpen erzeugen unterschiedliche Fließgeschwindigkeiten für verschiedene Schwierigkeitsstufen. Strudel, Walzen und Kehrwasserbereiche sorgen für Abwechslung.

1175581_419163814868476_1654977744_n_500

Mit Förderband zum Start

Die Wettkampfstrecke hat einen Querschnitt von acht bis 12,5 Metern, der Höhenunterschied zwischen Start- und Zielbecken beträgt 4,7 Meter. Das Wasser wird mit einer Pumpe aus der Neuen Donau geholt. Ein knapp 40 Meter langes Bootsförderband bringt Kajaks und Rafts samt Passagieren vom Ziel zurück ins Startbecken.

Trainieren wie die Weltmeister

Kajak-Weltmeisterin Corinna Kuhnle hat die Strecke schon getestet. Ihr Urteil: „Die Strecke ist toll zu fahren! Der hohe Wasserdruck und die flexiblen Elemente ermöglichen eine Vielfalt an Strecken-Varianten. Endlich können wir auf einer Weltklassestrecke in Österreich trainieren!“

1233628_423952947722896_498276191_n_500

Zusammengefasst:

Eröffnung, 30. August, 11 Uhr
Tage der offenen Tür, 30. August bis 1. September
Eintritt frei, Preis p. Person für das Ausleihen der Ausrüstung EUR 10,–

Quelle: City&Life Wien

Voriger Artikel

European Outdoor Film Tour 13/14 startet am 12. Oktober

Nächster Artikel

7000 Zuschauer beim Kultevent im Kanupark Markkleeberg