AppReal-PaddleShow in Leipzig-Markkleeberg

Autor: Soulboater
01.04.2021
0 / 0

Im letzten Jahr gab der Macher der Kanumesse und PaddleExpo, Horst Fürsattel, bekannt, dass er das erfolgreiche Messeformat nicht mehr fortführen werde.

Ein Aufschrei ging durch die weltweite Kanubranche, hatte sich dieses Event doch als führendes Ereignís global durchgesetzt.

Um das Vakuum zu schliessen, gab es in den letzten Monaten trotz Coronapandemie Ansätze mehrerer Veranstalter, eine Folgemesse auf die Beine zu stellen.

So zeigten sich u.a. Initiativen aus Lyon, Konstanz und Kassel, die ihre Ideen neuer Messen spezialisiert auf den Sport mit dem Paddel vorstellten.

Doch die Branche reagierte befremdet ob eher unbekannter Namen aus der Szene, die sich dieses wichtigen Themas annehmen wollten.

Es war deshalb nur konsequent, dass einige "Big Player" aus der internationalen Wildwasserszene sich der jahrzehntelangen guten Zusammenarbeit mit Soulboater erinnerten und auf uns zukamen, mit der Bitte, sich der Organisation eines neuen professionellen Szenetreffs anzunehmen.

Nach reiflicher Überlegung und Abwägung der Chancen und Risiken kamen wir zu der Einsicht:

Es kann tatsächlich nur einen geben, der einen würdigen Nachfolger der Paddleexpo erfolgreich managen kann und das wird das internationale Wildwassermagazin Soulboater.com sein!

Die ersten Details sollen an dieser Stelle schon preisgegeben werden:

Unter dem Label

"AppReal-PaddleShow"

wird am ersten Maiwochenende

(01. und 02. Mai 2021

in der Messestadt Leipzig im Ortsteil Markkleeberg diese einzig wahre Nachfolgeveranstaltung der PaddleExpo stattfinden.

Das App im Namen steht dabei für die geplanten virtuellen Kommunikationsmöglichkeiten, Real für die Wirklichkeit, also das nach dem Corona-Debakel 2020 endlich wieder mögliche Treffen der weltweiten Paddelszene europaweit zentral vor Ort in Leipzig.

Ein Corona-Impfteam vor Ort mit bereits vorgeorderten 20.000 Einheiten des besonders für die Zielgruppe Paddler geeigneten Vakzins Spudnik DK-V  wird für eine absolut pandemische Sicherheit der Messebesucher sorgen.

Praxistests und Events werden auf der künstlichen Wildwasserstrecke und dem Zielsee durchgeführt, wobei für die wichtigen Side-Events auch die Lokalitäten vor Ort  einbezogen werden. Der Markkleeberger See selbst darf aufgrund Bauarbeiten an der Uferbefestigung nicht für Testfahrten genutzt werden.

Ein grosses Dankeschön geht an dieser Stelle besonders an die Kanuverbände, die kurzfristig das seit langem  geplante und angekündigte Paddelfestival XXL abgesagt haben, um den Messetermin der AppReal-PaddleShow  zu ermöglichen!

Weitere Informationen zu den Akkreditierungsmöglichkeiten für Fachbesucher folgen in den nächsten Tagen.

Wir von Soulboater.com sind überzeugt, eine würdige Folgeveranstaltung der PaddleExpo zu organisieren und bedanken uns schon jetzt für das Vertrauen der internationalen Kanuindustrie!

Voriger Artikel

Mit Rad und Kajak durch die Alpen

Nächster Artikel

Das Brunauer Wehr ist Vergangenheit