SUR Stand-Up-Rafting

Autor: Jan-Peter
07.12.2010
0 / 0

Stand-Up-Rafting: Ein neuer Trendsport?

 - Nachdem das SUP Stand-Up-Paddling zur Zeit die Paddelsportart mit den höchsten Zuwachsraten und der grössten Medienwirksamkeit ist, gibt es schon wieder eine neue Variante, das SUR Stand-Up-Rafting.

lienz2010_assling__isel017_500

Früher wurde klassisch nur im Sitzen geraftet, der Nachteil lag aber auf der Hand: Die Raftgäste hatten wenig Überblick über das Wildwasser und begannen sich zu langweilen, deutliche Nachfragerückgänge nach Raftingtouren waren in letzter Zeit die Folge.

lienz2010_assling__isel030_500

Damit ist es nun vorbei!

lienz2010_assling__isel035_500

Um nur keinen Trend zu verpassen, beginnen seit dieser Saison immer mehr Raftingunternehmen, ihre zahlenden Kunden und Abenteuertouristen im Stehen durch die Stromschnellen zu bugsieren.

lienz2010_assling__isel036_500

Das bringt nicht nur mehr Thrill und Action sondern endlich auch wieder Wachstum in einem in letzter Zeit eher stagnierenden Markt.

Mit SUP können viele Outdoortouristen schon etwas anfangen, während das klassische Wildwasserfahren doch eher befremdlich und als antiquiert betrachtet wird:

Wer will denn noch im Sitzen Sport treiben, im Büro sitzt man doch schon mehr als genug...

lienz2010_assling__isel038_500

Stand-Up-Rafting ist daher nur die konsequente Weiterentwicklung des bisherigen Gummiboot-Funsports an die Erfordernisse der Freizeitindustrie und wird als neuer Trendsport eine vielversprechende Zukunft haben.

Im neuen Kajak-Magazin, das ab 10. Oktober 2010 im Handel ist, gibt es aufgrund des enormen Wachstums und der steigenden Popularität von SUP eine 40seitige Sonderbeilage zum Thema.

Voriger Artikel

Das ultimative Weihnachtsgeschenk

Nächster Artikel

Hochwasser im Oberharz