PADDLEexpo 2012: Creekboote

Autor: Jan-Peter
20.09.2012
0 / 0

Revolutionär Neues bei Wildwasser- und Creekbooten suchte man auf der PADDLEexpo 2012 vergeblich. Dafür gab es aber bei vielen bewährten Booten Verbesserungen und Innovationen in Details.

paddleexpo2012004_667

Weiterhin auffallend ist der Trend zu wieder etwas längeren Creekern mit mehr Volumen und vor allem wasserdichten Decksluken, wie sie schon bei fast allen Hybridkajaks seit längerer Zeit Standard sind.

paddleexpo2012003_500

Lettmanns Granate ist jetzt in den Grössen M und L erhältlich

paddleexpo2012002_667

und besticht durch sauber durchdachte Details im Cockpitbereich.

Big Dog hat als Creeker den Storm im Angebot:

paddleexpo2012006_500

und das sind die Details:

paddleexpo2012008_667

Pyranha bringt mit dem Nano einen neuen Kleincreeker auf den Markt, der an die früheren Erfolge des Microbat anknüpfen soll. Ideale Gewässer sind enge steile Bäche wie z.B. im Tessin oder in Schottland.

paddleexpo2012012_500

Ein besonderes Gimmick ist dabei das ins Unterschiff eingelassene Markenlogo. Es bleibt jedoch abzuwarten, wie lange es nach einigen Niedrigwasserbefahrungen in den Highlands noch lesbar sein wird :-)

paddleexpo2012016_500paddleexpo2012017_500paddleexpo2012015_500

Die Ausstattung aller Pyranha-Boote wird jetzt wahlweise noch durch die Variante "Elite Outfitting" auf höchstes Komfortniveau erweitert.

paddleexpo2012014_500

Wavesport präsentierte seine bewährte Flotte:

paddleexpo2012023_500

 Robson zeigte den Twentyone, eine Weiterentwicklung des noch gar nicht lange eingeführten Twenty.

 paddleexpo2012024_667

Daggerboote bestechen durch neues Farbdesign

paddleexpo2012036_500

 Simon Westgarth ist ein anerkannter Experte in der Bootsberatung

 paddleexpo2012037_500

 

 paddleexpo2012038_667

Jackson präsentierte den Zen

paddleexpo2012043_500

Ein Creeker für stylingbewusste Girlies ist der Lady Orgasmo. Ob er hält was er verspricht :-)

 paddleexpo2012047_500

Für konstruktionsbedingt fast permanente Abkühlung sorgt dagegen der "Do-it-Now" von Fluid. Auf Basis des Bazooka-Unterschiffs soll dieses SOT (Sit-on-Top) gerade für den Kajakschulbetrieb ein ideales Boot sein.

paddleexpo2012104_500

Bei immer mehr Booten, und dabei nicht nur Hybridkajaks, finden sich wasserdichte Ladeluken im Heckbereich. Vorreiter war vor einigen Jahren schon der Critical Mass

paddleexpo2012064_500

 jetzt ziehen auch viele andere Hersteller mit unterschiedlichen Lukendeckelsystemen nach.

paddleexpo2012069_500

  paddleexpo2012077_500

 paddleexpo2012095_500

 Das waren die News über die Creeker, in Kürze geht es weiter mit dem Playboat-Sektor...

... und hier auf mehrfachen Wunsch noch ein Bild vom Dragorossi 88 ( bin gespannt, ob der Name zumindest für den deutschen Markt noch geändert wird...)

 paddleexpo2012063_500

Voriger Artikel

Die PADDLEexpo 2012 ist SUPer

Nächster Artikel

Freestylekajaks