Eindrücke vom Bau der Leinewelle

Autor: Jan-Peter
11.05.2022
0 / 0

Um uns auch persönlich mal ein Bild zu machen, waren wir vor einigen Tagen in Hannover an der Baustelle der Leinewelle. Und ich muss sagen:

Es geht voran!

Wie schön, dass auf private Initiative nach so vielen Jahren Planung und Kampf mit den bürokratischen Widrigkeiten jetzt endlich ein weiterer Playspot in erster Linie für die Surfer (die haben sich da schliesslich auch am meisten eingebracht), aber auch für Playboater mit Freestylekajaks entsteht.

Der Damm scheint gebrochen, überall in der Republik werden Surfwellen gebaut und eingeweiht wie unlängst z.B. die Dauerwelle in Nürnberg.

Und das sagen die Initiatoren der Leinewelle zum aktuellen Stand:

Endlich ist auf unserer Baustelle wieder regelmäßig Betrieb und es geht sichtbar voran!

Im Baubereich ist wieder bis zum ehemaligen Flussbett ausgehoben, der Abriss an der Treppe fertig und auch der Aushub für den Technikkeller ist zu sehen.

Kommende Woche beginnt die Aussteifung der Baugrube und dann kann in ein paar Wochen endlich mit dem Fundament begonnen werden!

Das wir fertig werden steht außer Frage. Nur zum weiteren Zeitplan werden wir uns nicht mehr äußern. Wir haben ja erlebt, was so alles passieren kann.

Also Daumen drücken, dass es jetzt mal reibungslos wie geplant läuft!

Aloha

Voriger Artikel

8. XXL-Paddelfestival läutet Saison im Kanupark ein

Nächster Artikel

Das Wiesenwehr der Erft