Schwule, Lesben und Weltklassepaddler kommendes Wochenende gemeinsam im Heidepar

Autor: Jan-Peter
06.09.2010
0 / 0

Weltklasse auf der Heide-Park–Mountain-Rafting und Rosa Tag zugleich im Heidepark

 - Am 11. und 12. September kommt die deutsche Wildwasser-Nationalmannschaft in das Heide-Park Resort nach Soltau.

Bereits zum siebten Mal findet der Wildwassersprint-Wettbewerb zwischen Karussell und Achterbahn im Heide-Park Resort in Soltau statt. Wo amüsierte Ausflügler sonst spannende und besonders feuchte Abenteuer erleben, werden an diesem Wochenende deutsche Spitzenkanuten die Mountain-Rafting-Bahn herunterjagen. Kurz vor dem endgültigen Abschluss ihrer langen Wettkampfsaison wird die gesamte deutsche Nationalmannschaft in diesem Jahr noch einmal um wichtige Punkte für den Deutschlandcup kämpfen.

Schon im letzten Jahr äußerten sich die Teilnehmer der Wettkämpfe begeistert über die Fahrt auf der Mountain-Rafting-Bahn.

Tobias Bong, Vizeweltmeister 09, im Zitat: „Da es kein Wildbach ist und künstlich angelegt wurde, wird man sehr schnell auf die Seiten zugedrängt. Es macht aber sehr viel Spaß, gerade in den engen Kurven.“

Und die dreifache Europameisterin Sabine Füßer meint, dass es gerade die ständig wechselnden Bedingungen seien, die die Fahrten so schwierig gestalten würden. „Es ist ein Supertraining und die Bahn macht unheimlich viel Spaß."

Weltmeister Normen Weber spricht gar von einer Bahn, die mit der engen Kurvenführung der Formel 1 in Monaco vergleichbar sei. Die Bahn im Heide-Park hat es also in sich und wird auch für viele Teilnehmer in diesem Jahr zum puren Abenteuer.


Die Favoriten

Die 650 Meter lange Strecke wird die amtierende Weltmeisterin im Kajak der Damen Alke Overbeck aus Braunschweig gleich zweimal durchfahren, um anschließend zu sehen, ob sie ihrer Favoritenrolle gerecht wurde oder doch die letztjährige Europameisterin und fünfmalige Siegerin des Heideparksprints Sabine Füßer aus Siegburg die Nase vorn haben wird.

Bei den Herren wird es Vizeweltmeister Achim Overbeck aus Braunschweig schwer haben das Wasser, das von Betonwänden eingeschlossen ist, fehlerfrei zu bezwingen. Wird der Sportler erst einmal gegen die Betonwand gedrückt, kann er für einen Augenblick nicht mehr paddeln und verliert wertvolle Zeit. Der Sieg bei den Canadier-Herren scheint für den Weltmeister Normen Weber aus Köln eine sichere Sache. Auch die Platzierungen in den Nachwuchsfeldern der Junioren sind heiß umkämpft. Hier sind alle Teilnehmer der diesjährigen Junioren-Europameisterschaften am Start.

wildwasserennen_500

Nach den beiden Sprintläufen am Sonntagmorgen wird der Rundenrekord auf dieser Strecke ausgetragen, bei denen alle Teilnehmer innerhalb einer Stunde so viele Runden wie nur möglich auf der Mountain Rafting Bahn bewältigen müssen.

Die Besucher des Heide-Park können die Rennen live mitverfolgen.

Weitere Informationen und den aktuellen Zeitplan des Wildwassersprints gibt es unter  www.wildwassersport.de

Auch das sich direkt an den Deutschlandcup anschliessende Rundenrekordrennen, ein Boatercross für alle Freizeitwildwasserfahrer, ist aufgrund des Erfolgs des letzten Jahres zu einem festen Bestandteil des Heidepark-Wildwasserwochenendes geworden.

Weitere Infos zu diesem Race gibt es hier

Es besteht für Kurzentschlossene noch bis Freitag, den 10.September die Möglichkeit, zum Start beim Rundenrekordrennen hier nachzumelden.

Als besonderes Schmankerl für alle Boatercrosser wird auf der Mountain-Rafting-Strecke der erste Prijon Pure XL aus geblasenem HTP unterwegs sein. Wer eine Testfahrt mit dem neuen Supercreeker machen möchte, melde sich zur Terminabstimmung bitte vorher hier an.

Noch ein Event...

Gleichzeitig zu den Wildwasserrennen findet an diesem Wochenende noch ein zweites Event im Heidepark statt, das zu interessanten Begegnungen mit der Wildwasserszene führen wird. Hier zunächst eine Beschreibung, wie es vor 2 Jahren war:

Sonniger Rosa Tag lockte in den Heide-Park
2.000 Lesben und Schwule enterten die Achterbahnen

Strahlend blauer Himmel und strahlende Gesichter beim 3. Rosa Tag im Heide-Park der CSD Nord-Kooperation am 13. September 2008 im Heide-Park Soltau. Schwule und Lesben aus ganz Norddeutschland waren angereist, um die Achterbahnen zu stürmen und nebenbei einige Eltern in Erklärungsnöte zu bringen. Beim Pink Picknick, dem offiziellen Rosa Tag-Treffpunkt, saßen Familien und Queer Family dann in den Pausen zwischen „warmem Wildwasser-Rafting“ und Kreischalarm im Freifallturm beisammen und genossen einen der letzten warmen Tage im Jahr.

Nun aber zum diesjährigen Rosa Event:

 

rosatag2010_750

Der 5. Rosa Tag am 11. September im Heide-Park – Das offizielle Abschluss-Event des Christopher-Street-Days Nord


Der Spaß steht im Vordergrund und es wird eine große Party am Abend geben unter dem Motto:
„Die CSD–Saison geht zu Ende, der Spaß geht weiter.“

Der Rosa Tag am Samstag, 11. September im Heide-Park Resort vereint die spektakulären Shows des Freizeitparks, die fast schon halsbrecherischen Fahrten mit den besten
Achterbahnen Deutschlands und die faszinierenden Themenwelten in Soltau mit der Lebensfreude der schwul-lesbischen Community, die in zahlreichen zusätzlichen Aktionen spürbar wird.

Ein farbenfroher Abschluss zum Saisonende des CSD-Nord. Zum fünften Mal setzt der Heide-Park zusammen mit dem CSD ein Zeichen für Toleranz und zelebriert einen etwas „anderen“ Familientag, neben den kleinen Unterschieden zwischen homo- und heterosexuellen Besuchern vor allem aber den gemeinsamen Wunsch nach Spaß, fantastischen Abenteuern und Unterhaltung.

tatjana_taff_beim_rosa_tag_750


Zu einem CSD-Event gehört jede Menge Spaß. Daher werden die Megastyling Queen Tatjana Taff, die Schwestern der perpetuellen Indulgenz und die Multi- Funktions-Tunte Daphne de Baakel unterschiedliche Aktionen im Heide-Park präsentieren.

Zum Beispiel sind Extra-Fahrzeiten nur für Rosa Tage Gäste, aber auch das Chillen und Grillen auf der Rosa-Oase mitten im Park angekündigt.


Wet-T-Shirt Show

Eingeladen wird zum Wet-Look-Contest. Unter der fachmännischen Anleitung dürfen Kleidungsstücke vor der restlichen Bevölkerung unter Jubel, Applaus und mit Aussicht auf einen der tollen Gewinne gewässert und dann gelüftet werden.

Hat eigentlichen keinen Sinn, aber es macht eben viel Spaß.

Der Veranstalter sucht dafür noch knackige Jungs und Mädels, die sich gern über die Email-
Adresse rosatag2010@csd.nord.de anmelden können. Wenn das keine Einladung für gut gebaute Paddler und Wildwasserfahrerinnen ist, sich einen der leckeren Preise abzuholen :-)


Am Abend gibt es eine große Jubiläumsparty im Restaurant „Panorama“. Ab 18 Uhr darf auf der Tanzfläche zu House, Pop, Mainstream, Charts, Electro und Schlager gefeiert werden.

Der Heide-Park bietet den Rosa Tag Gästen exklusiv etwas für den abendlichen Hunger an, bei der ersten Party des Rosa Tag im Heide-Park Resort.

rosa_tag_500

Voriger Artikel

Einweihung der neuen Surfwelle am kommenden Samstag

Nächster Artikel

Die perfekte Welle