Siegerehrung

Autor: Martina alias MPE
04.10.2015
0 / 0

 

Mit einem super Film über die Rennen von heute und mit der Siegerehrung ging es heute abend im Saal EZ in Oetz weiter und der offizielle Teil der Sickline WM zu Ende.

Sehr schöne und vor allem für alle Paddler sehr informative Zusammenschnitte zeigten die Unterschiede zwischen den einzelnen Teilnehmern auf - auch wenn es bei manchen kaum zu sehen war, warum letztlich die paar Sekunden zum Sieg oder für Platz 2 oder 3 fehlten. Zudem gab es kurze Interviews mit den Finalisten. Das alles führte im Saal zu Beifallsstürmen.

Vor allem auch hervorzuheben ist wieder das Engagement der Safety bei der WM. Die Jungs und Mädels standen stundenlang im Wasser, saßen im Boot oder hingen am Seil mitten im Bach auf einem Stein. Harte Arbeit, wahrhaftig!

 

Die Siegerehrung lief dann in gewohnt lockerer Stimmung ab, Gerd Serrasolses und Mariann Saether als Sieger und die Zweit- und Drittplatzierten David Bain, Sam Sutton, Jennifer Chrimes und Alona Buslaieva ernteten für ihre Leistung noch einmal großen Applaus und bekamen ihre wohlverdienten Preise.

Jay's Cantina habe ich mal ausgelassen, ich will morgen selbst mal paddeln gehen - auch wenn es halt nur die Imster ist....

Fazit: Die Sickline WM war mal wieder ein großes Event der Extraklasse in großartiger Kulisse, ausgetragen von wahren Artisten des Wildwassersports. Wer's dieses Jahr verpaßt hat - nächstes Jahr steigt die Sickline WM 2016!

Voriger Artikel

Das Rennen

Nächster Artikel

Quebec und Kirgisistan