Sickline WM 2013: Interview mit Alona Buslaieva

Autor: Martina
15.12.2013
0 / 0

-Sonntag abend: Das Interview. Diesmal mit einem Mädel aus der Ukraine, Alona Buslaieva, die nach Meinung von soulboater-Reporterin Martina den ersten Preis für's Styling bekommen sollte, sowohl was das optische Erscheinungsbild als auch was die Performance auf der Wellerbrücke anging - auch wenn sie am Ende "nur" Zehnte wurde...

825_sickline_wm_2013_buslaieva_alona_ukr_5_bearbeitet1_fileminimizer_500_05

Es nehmen ja nur sehr wenig Frauen an der Sickline WM teil, woran könnte das Deiner Meinung nach liegen?

Ich habe keine Ahnung, warum. Ich würde gerne mehr Frauen teilnehmen sehen!

Du bist am Ende Zehnte geworden, bist Du enttäuscht oder geht das in Ordnung?

Ich bin etwas enttäuscht. Ich wäre gerne besser gewesen. Aber ich war ein halbes Jahr nicht paddeln wegen eines verletzten Rückens und es war wohl verrückt, sich mehr zu erhoffen.

826_sickline_wm_2013_buslaieva_alona_ukr_5_bearbeitet1_fileminimizer_500

Wie findest Du die Wellerbrücke?

Die Wellerbrücke - sie ist ein schwieriger und technischer rapid, vor allem wenn man das auch noch schnell paddeln will. Ich denke, es ist ein sehr guter Austragungsort für diese Veranstaltung. Dieses Jahr war der Wasserstand hoch und das Rennen sehr interessant und schwierig. Die Passagen waren sehr unterschiedlich, gute und klare Linien waren rar.

828_sickline_wm_2013_buslaieva_alona_ukr_5_bearbeitet1_fileminimizer_500

829_sickline_wm_2013_buslaieva_alona_ukr_5_bearbeitet1_fileminimizer_500

830_sickline_wm_2013_buslaieva_alona_ukr_5_bearbeitet1_fileminimizer_500

833_sickline_wm_2013_buslaieva_alona_ukr_5_bearbeitet1_fileminimizer_500

Du bist aus der Ukraine, wie kamst Du auf die Idee, die Sickline WM mitzumachen?

Ich liebe es zu paddeln und liebe es vor allem zu Creeken. Ich fahre unheimlich gerne Rapids. So ist die Wellerbrücke für mich per se eine interessante Strecke. Und erst recht, wenn man das Ganze als Rennen fährt. Es ist eine neue Erfahrung für mich gewesen, weil ich keine Rennerfahrung hatte.

Magst Du die Sickline als Veranstaltung?

ja, ich mag sie. Hierher kommen die besten Athleten, ich mag es, ein so hohes Paddelniveau zu sehen und ich hoffe, dass ich eines Tages das gleiche Level habe.

834_sickline_wm_2013_buslaieva_alona_ukr_5_fileminimizer_500

835_sickline_wm_2013_buslaieva_alona_ukr_5_bearbeitet1_fileminimizer_500

453_sickline_wm_2013_buslaieva_alona_ukr_5_bearbeitet1_fileminimizer_500

454_sickline_wm_2013_buslaieva_alona_ukr_5_bearbeitet1_fileminimizer_500

455_sickline_wm_2013_buslaieva_alona_ukr_5_bearbeitet1_fileminimizer_500

Seit wann paddelst Du?

Ich habe mit dem Paddeln 2009 angefangen.

Welche Art des Paddelns schätzt Du am meisten?

Ich mag am liebsten Creeken und Paddel-Expeditionen.

Wo paddelst Du normalerweise? Wo ist Dein „Home-Spot“?

Ich habe eigentlich keinen home-spot, weil es in der Ukraine kaum Stellen zum Paddeln gibt und die vorhandenen sehr wenig entwickelt sind. Es gibt eine gute Walze, genannt "Khokhlobochka" im Osten der Ukraine, aber ich war da nur sehr selten. Dann gibt es noch eine Reihe von Flüssen WW 3-4, aber die haben leider nur im Frühling Wasser. Ich mag sehr gern die Flüsse im Altai-Gebirge, dort habe ich auch meine erste Paddelsaison verbracht und fahre seitdem jedes Jahr dorthin.

Was bist Du von Beruf oder lebst Du derzeit vom Paddeln?

Ich bin Architektin, aber die letzten Jahre bin ich viel gereist. Ich habe viel gezeichnet und zuletzt einen Poster-Contest gewonnen (http://sphotos-g.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash4/267108_557808974248604_1510280405_o.jpg), dazu versuche ich weiter, mich für die Architektur an sich zu engagieren.

Und noch eine persönliche Frage: Welche Paddelschuhe trägst Du für gewöhnlich beim Wildwasserpaddeln?

Ich habe die ganze Saison auf die Astral Brewer gewartet und in der Zwischenzeit das genutzt, was ich gerade finden konnte - diese Saison sind es die von Keen und Hiko.

Hast Du ein persönliches Motto beim Paddeln?

Be not afraid and move on! Auf Russisch hört sich das allerdings ein bißchen anders an...

451_sickline_wm_2013_buslaieva_alona_ukr_5_bearbeitet1_fileminimizer_500

Wirst Du nächstes Jahr wieder an der WM teilnehmen?

Hoffe es. Immerhin habe ich das Event nun in meiner Terminplanung!

Vielen Dank Alona für das Interview!

452_sickline_wm_2013_buslaieva_alona_ukr_5_bearbeitet1_fileminimizer_500

Danke gleichfalls und ich bitte vielmals um Entschuldigung für mein Englisch!

Kein Problem... :o))

Bericht und Fotos: Martina & Hannes

Voriger Artikel

Weihnachtsgeschenkidee: KANU-Kalender 2014

Nächster Artikel

Neues Kraftwerk an der Sanna in Planung