Schwimmer, Kenterungen und Karambolagen beim Paddelfestival XXL

Autor: Jan-Peter
02.05.2021
0 / 0

imgp0009_500

imgp0010_500

imgp0011_500

imgp0012_500

imgp0136_500_01

imgp0137_500_01

imgp0138_500

p1120681_500

Überfahren und dann anschliessend gleich geholfen, wieder hoch zu kommen: Eine faire Geste, die unter einander unbekannten Paddlern eher selten vorkommt...

p1120682_500

p1120684_500

p1120685_500

p1120686_500

p1120716_500

p1120717_500

p1120718_500

p1120741_500

p1120742_500

p1120759_500

p1120761_500

p1120762_500

p1120762_500

p1120763_500

p1120764_500

p1120767_500

p1120770_500

p1120771_500

p1120772_500

... bis er ums nächste Eck außer Sicht verschwindet....und tschüss :-)

Leider können wir euch in diesen Tagen nur schöne Erinnerungen aus 2013 und keine "Live-Berichterstattung" vom diesjährigen Paddelfestival XXL bieten, denn es fällt mittlerweile schon zum zweiten Mal aus.

War es in 2020 noch das grassierende Coronavirus, sind es in diesem Jahr Bauarbeiten an einer unterspülten Schleusenwand, die zur Sperrung des Markkleeberger Sees für die Allgemeinheit und damit alle Freizeitpaddler geführt haben.

Voriger Artikel

Kajak-Magazin 04/2013 ab 7.Juni im Handel

Nächster Artikel

Das Paddelfestival XXL war ein Erfolg auf ganzer Linie