Der Prijon Munga

Autor: Jan-Peter
05.03.2019
0 / 0

Crossover-Kajaks sind weder Fisch noch Fleisch, behaupten einige. Andere sagen, sie sind eine gelungene Kombination für ein breites Spektrum vom Wildwasserpaddeln bis zu Wandertouren auf eher ruhigen Gewässern.

Klar ist, sie werden in letzter Zeit stark nachgefragt, denn viele Paddler haben sich genau so einen Bootstyp gewünscht.

Das mag auch einer der Gründe dafür sein, dass die Rosenheimer Kajakmanufaktur Prijon in 2019 ihre Bootsflotte um diese neue Kategorie erweitert:

MUNGA, DAS ERSTE CROSSOVER-KAJAK VON PRIJON MIT SKEG.

Das neue Boot ist kein reines Wildwasser - oder Tourenkajak sondern konzipiert für den Einsatz von Wildwasser der Stufe 3 bis hin zur entspannenden Tour über Seen und auf ruhigen Flüssen. Es soll dem Paddler ermöglichen, die gesamte Bandbreite des Paddelsports zu erfahren.

Der Munga ist konzipiert als Wildwasser-Kajak mit Touring-Eigenschaften.

Er ist in allen Situationen einfach zu paddeln und dank seiner Länge von knapp drei Meter für ein Wildwasserkajak nicht nur erstaunlich schnell sondern auch spurstabil.

Das von einem Wildwasserkajak abgeleitete Unterschiff macht den Munga sehr wendig und somit zu einem sehr vielseitigen Kajak.

Sein Einsatzbereich kann in einer Mehrtagestour durch wilde Schluchten, aber auch kleinen Touren auf einsamen Wiesenbächen und auf ruhigen Seen liegen.

Der wasserdicht abgeschottete Gepäckraum hinten und die Tagesluke vor dem Cockpit bieten ausreichend Stauraum für Gepäcktouren. Auf flachem Gewässer kommt das ausklappbare, stufenlos verstellbare Skeg System zum Einsatz und verleiht dem Kajak eine grosse Spurtreue. Mit voll ausgeklapptem Skeg liegt der Munga ruhig und stabil im Wasser und ermöglicht kraftsparendes Gleiten über stehendes Gewässer.

Ausgestattet ist der Munga wie alle Prijon-Kajaks mit einer bequemen Sitzanlage bestehend aus dem bewährten Tour-Sitz, seitlichen Hüftpads, einem mit Ratschen verstellbaren Rückengurt und den individuell einstellbaren 3D-Schenkelstützen - wodurch ein guter Halt im Boot sowie ein einfacher Ein- und Ausstieg garantiert sind. Die Prallplatte sorgt darüber hinaus für hervorragenden Halt und Sicherheit.

Natürlich ist auch dieses Boot aus dem nahezu unverwüstlichen geblasenem HTP hergestellt, ein absolutes Alleinstellungsmerkmal der Firma Prijon. Hergestellt wird er wie alle Prijon HTP Kajaks natürlich in Rosenheim.

Erhältlich ist der Munga in den Farben rot, gelb und blau.

Preis: 1.540,00 EURO inkl. 19% MwSt.

Daten:

Material: HTP

Länge: 297cm

Breite: 67cm

Gewicht: 24kg

Cockpit: L (86x51 cm)

Volumen: ca. 310L

Zuladung: 115 kg

Paddlergewicht: 60 - 110 kg

Voriger Artikel

ZUCKER FÜR DIE AUGEN!

Nächster Artikel

Mikroplastik in europäischen Gewässern