Das XXL-Paddelfestival wird 2017 neu aufgestellt

Autor: Jan-Peter
14.12.2016
0 / 0


Pressemeldung des DKV: 

Die Entscheidung ist gefallen. Der Deutsche Kanu-Verband kooperiert als Veranstalter mit dem Kanupark Markkleeberg und führt das beliebte Treffen der Kanusportler auch 2017 fort. Neben der Nutzung der Wildwasserkanäle für alle Freunde des bewegten Wassers, laden Angebote des Kanu-Tourings, die Palm-Junior-Trophy und der Kinder-Boater-Cross zum Mitmachen ein. Unterhaltsame Aktionen der Kanu-Polo-Mannschaften und Stand-Up-Paddling sowie weitere interessante Vorführungen werden vorbereitet.

Aussteller und Händler präsentieren Neuheiten der Kanusportartikel und laden am 6. -7. Mai 2017 zum Testen ein.

Allerdings wird für die Nutzung der Wildwasserstrecken von den Paddlern ein Obolus erhoben. Andernfalls wäre diese Veranstaltung leider nicht umzusetzen. Der Kanupark selbst ist für jeden Besucher weiterhin frei zugänglich!

Auf dem Campingplatz, bis zur Wahl von Ferienhäusern oder Hotel kann der Aufenthalt individuell gestaltet werden. Die abwechslungsreiche Gastronomie versorgt die Gäste rund um die Uhr.

Der Kanupark Markkleeberg mit seinen einmaligen Wildwasserstrecken, gelegen am Markkleeberger See, der das interessante Paddelrevier „Leipziger Neuseenland“ ergänzt, lädt zu einem Kanu-Erlebnis-Wochenende die ganze Familie und den gesamten Verein ein.

Diese Meldung wird viele Paddler überraschen, die in den vergangenen Jahren nach Markkleeberg zum Paddelfestival XXL kamen und dort einen Mega-Spass am und auf dem Wasser hatten.

Das zeigen auch diese Impressionen und Berichte auf Soulboater.com

In wenigen Wochen ist es soweit: das Paddelfestival XXL beginnt

Die Vorbereitungen zum Paddelfestival XXL laufen auf Hochtouren

Schwimmer, Kenterungen und Karambolagen beim Paddelfestival XXL

Ein tollkühner Husarenritt beim Paddelfestival XXL

Die schönsten "Aufmischer" beim Paddelfestival XXL 2014

Das nächtliche Wildwasserrennen beim Paddelfestival XXL

Die Gründe (und Hintergründe) für den Neubeginn mit einer Kooperation von DKV und Kanupark Markkleeberg werden auf der historischen Website des Paddelfestival XXL geschildert.

Hier ein Ausschnitt daraus:

XXL-Paddelfestival 2013 - 2016
Vorab: Die Idee des Kanutestivals war nicht neu, bedeutende WW-Testivals gab es beispielsweise schon in den 80er Jahren. Der Wunsch nach einer Neuauflage war stets vorhanden, sowohl bei den Paddlern als auch bei den Herstellern. Nach mehreren Versuchen an unterschiedlichen Orten entschieden BV-Kanu und Kanumagazin im Herbst 2012 die Ausrichtung eines großen Testevents im Kanupark Markleeberg unter dem Motto „Alle Marken – alle Modelle“. Nach einigen Querelen und Rückzug des BV-Kanu wurde schließlich Horst Fürsattel mit der Organisation beauftragt.

Unbedingt genannt werden müssen hier neben dem Team des Kanuparks vor allem Klaus Mumm für die ganze Vorarbeit sowie Michael Neumann – er war „Motor“ des Projekts, außerdem lieferte er Grafik, Design und Pressearbeit, später übernahm Moritz Schäfer seinen Job. Und natürlich Falk Bruder, er ist die Verbindung zu den lokalen Paddlern und betreute die Touren im Leipziger Neuseenland.

2013
+ Viele Paddler gleich bei der Auftaktveranstaltung.
+ Rege Teilnahme an den geführten Touren des SKV im Neuseenland.
Workshops, Führungsfahrten, German SUP-Challenge, Flutlicht-Boatercross und Testival.
Die Webseite 2013, mit Bildergalerie, Pressespiegel, Programmheft und Berichten ist noch aktiv und hier zu finden.
Aussteller: 25; Wasserabgabe: 14 Stunden

2014
+ Lesung mit Daniel Weißbrodt
+ Olaf Obsommer Vortragsabend
+ Playboaters.de – Freestyle Show
+ Prijon Curve Boatercross
+ PALM Junior Trophy
Aussteller: 42; Wasserabgabe: 23 Stunden (Archiv: Programm 2014)

2015
+ Birgit Fischer: Techniktraining mit Weltmeisterin
+ Daniel Weißbrodt: »Die Völkerverständigung, die klappt ganz gut« (Tour International Danubien)
+ Playboaters.de – Freestyle Show
+ Prijon Curve Boatercross
+ PALM Junior Trophy
Aussteller: 32; Wasserabgabe: 31 Stunden (Archiv: Programm 2015)

2016
+ Club Aktiv: Seychellen
+ Olaf-Obsommer Vortragsabend
+ Boater Cross
+ PALM Junior Trophy
+ Flutlicht-Paddeln
Großbrand am Samstag im nahegelegenen Recyclinghof, giftige Rauchwolken, Campingplatz wird geräumt, viele Paddler reisen vorzeitig ab.
Aussteller: 27; Wasserabgabe: 24,5 Stunden (Archiv: Programm 2016)

Oktober 2016 – Veranstalterwechsel
Das Festival hat sich anders entwickelt als ursprünglich einmal geplant: besser, größer – nirgendwo sonst in Europa sind mehr aktive Wildwasserfahrer auf dem Wasser als beim XXL-Paddelfestival im Kanupark. Vom ursprünglichen Motto „Alle Marken, alle Modelle“ hat sich die Veranstaltung aber weit entfernt. Die Idee, im Kanupark eine „PADDLEexpo“ mit den Neuheiten der Saison, öffentlich, mit Praxistest und zu Saisonbeginn zu etablieren, kommt nicht an. Somit ist es besser auf die Verbindung zur PADDLEexpo (Nürnberg) zu verzichten und statt dessen das Paddelfestival direkt vor Ort zu organisieren. Dafür sprechen vor allem kurze Wege zu den Tourismusbüros, zu regionalen Sponsoren und Organisationen. Neuer Veranstalter ist deshalb der Deutsche Kanu-Verband DKV, zusammen mit dem Kanupark Markkleeberg. Das Team des Kanuparks und die Verbände haben das Paddelfestival schon bisher tatkräftig unterstützt und sind mit den Details vertraut. Der Wechsel erfolgt auf Wunsch des bisherigen Veranstalters.

Unser Wunsch und unsere Hoffnung ist, dass das Paddelfestival XXL auch unter den neuen Veranstaltern weiterhin so erfolgreich wie in der Vergangenheit sein wird.

Wir sind stolz darauf, dass wir als Medienpartner Web Kanu von Anfang an mit dabei sein und das XXL Paddelfestival unterstützen durften.

Ein ganz herzliches Dankeschön an alle Organisatoren und Helfer, vor allem aber an die "Chefs" Michi Neumann und Horst Fürsattel!

Ihr habt vier wirklich herausragende Events auf die Beine gestellt!

Voriger Artikel

Red Bull TV beschenkt alle Soulboater-User

Nächster Artikel

Finale in München