Kanubuch Hauptsache Bach

Autor: Jan-Peter
18.12.2013
0 / 0

Weihnachten kommt immer so plötzlich, sagen viele, wenn sie am letzten Adventswochenende die Kaufhäuser stürmen, um schnell noch ein Geschenk zu erstehen.

Damit den Soulboater-Usern so etwas nicht widerfährt, geben wir in den letzten Tagen vor dem Fest noch Ideen, was Paddler sich so wünschen könnten.

Wie wäre es zum Beispiel mit Kanuliteratur für lange Winterabende? Damit ist natürlich nicht der DKV-Flussführer gemeint sondern das Buch

„Egal – Hauptsache Bach! Wahre Geschichten vom Kajakfahren.“ 

 - Bei Kanutouren und abseits der Gewässer gibt es immer etwas zu  erleben. Und warum das Erlebte für sich behalten?

Das haben sich die  beiden kajak-Magazin-Autoren Heinz-Georg Luxen und Jan-Peter Reichardt gedacht  und ihre humorvollen, eindrucksvollen, aber auch nachdenklichen  Erlebnisse und Ereignisse rund ums Kajakfahren vor einiger Zeit in einem Buch zusammengefasst.

In »Egal – Hauptsache Bach!« geht es daher nicht um irgendwelche  Gebiets- oder Flussbeschreibungen, sondern um tatsächlich von den  Autoren und ihren Freunden erlebte Geschichten rund um das  Wildwasserfahren.

Geschichten, in denen sich vielleicht so mancher  Paddler im Hinblick auf sein Verhalten auf dem und am Bach selbst erkennen wird.

Ein Lesevergnügen für die ganze Familie – und ein  ideales Weihnachtsgeschenk!

hauptsachebach

Nils Kagel hat sich intensiv mit dem Buch beschäftigt und gibt folgende Meinung dazu ab:

Wer kennt sie nicht, die zahlreichen Anekdoten über wilde Befahrungen und skurrile Erlebnisse, die am Ende eines Paddeltages am Lagerfeuer erzählt werden?

Genauso geläufig dürfte eine Bemerkung sein, die fast zwangsläufig irgendwann irgendwer in die Runde wirft: „Das müsste man doch eigentlich alles mal aufschreiben!“

Nun nahmen sich zwei norddeutsche Veteranen der Wildwasserszene diese Forderung erneut zu Herzen.

Mit „Egal – Hauptsache Bach! Wahre Geschichten vom Kajakfahren“ legen Heinz-Georg Luxen und Jan-Peter Reichardt eine Sammlung von Erzählungen vor, die sich erfrischend unkonventionell präsentiert.

Stets kurzweilig kommen die Berichte von Hochwasserbefahrungen in der Karibik, frostigen Wintertrips in den Alpen, Banditruns auf heimischen Gewässern oder haarsträubenden Missgeschicken daher.

egalbilder003_500_500

Dass hierbei nicht nur einmal paddelliterarische Tabus gebrochen werden, mag manchem politisch korrekten Zeitgenossen sauer aufstoßen, macht jedoch den besonderen Reiz des Buches aus.

Zahlreiche Photos und schräge Cartoons runden das positive Gesamtbild ab, so dass „Egal – Hauptsache Bach!“ eine sehr lesenswerte Alternative zur Flut der inhaltlich blassen Hochglanzpublikationen darstellt.      

7181bb324c419e6ad158

Das 92-seitige Buch mit zahlreichen Abbildungen und Zeichnungen ist bei vielen Kanushops, im Buchhandel und dem Onlineshop des Kajakmagazins erhältlich. Der Preis beträgt 14,90 Euro + Versandkosten.

Wer an einem handsignierten mit persönlicher Widmung versehenen Exemplar interessiert ist, wende sich am besten direkt an die Autoren Heinz-Georg Luxen und Jan-Peter Reichardt.

Einige Lesermeinungen zu dem Buch finden sich hier.

Voriger Artikel

Sickline WM 2013: Interview mit Adriene Levknecht, USA

Nächster Artikel

Sickline WM 2013: Anya Ermoshina