Wir basteln uns eine Spielstelle

Autor: Jan-Peter
03.03.2001
0 / 0

Wir basteln uns eine Spielstelle

Team Soulboater hat jetzt endlich Nägel mit Köpfen gemacht. Nach den drastischen Eintrittspreiserhöhungen am Augsburger Eiskanal mußte eine eigene zentral gelegene Spielstelle her.

Autofelgen an Wurfsäcken brachten keinen entsprechenden Erfolg, schließlich sollte als Vorbild für den Playspot die Hardcorewalze an der Salzach dienen, die vom alpenländischen Teammember Toni umfassend vermessen wurde.

Designer Uwe machte dann nach Feierabend Überstunden, um im Versuchskanal, in dem schon die A-Klasse das Eskimorollen gelernt hatte, eine Cartwheel- und Blunt-taugliche Walze zu basteln und auf ihre Praxisfähigkeit zu testen. Ehrensache, daß einige Raffinessen wie der "Wheelomat" und ein Aerial-Blunt- Katalysator mit eingebaut wurden. :-)

Administrator Darko fand dann ziemlich schnell ganz in der Nähe seines Heimatortes die geeignete Stelle und gab sein O.K., daß keine weiteren Rechte seitens anderer Interessengruppen wie Anglern, Naturschützern oder Wanderpaddelvereinen bestehen. :-)

Daraufhin reiste Walzenbaumeister Jan-Peter aus dem hohen Norden für ein verlängertes Wochenende ins Ländle, begutachtete Baustelle sowie Entwürfe, und machte sich sogleich an die Arbeit. Nach einigen kleineren Umbaumaßnahmen an bestehenden Ein- und Überbauten entstand in kurzer Zeit eine neue Spielstelle für den ambitionierten Playboater, das Ergebnis übertrifft alle Erwartungen bei weitem.

Aber fahrt hin und probiert es selbst aus, der Spot ist geradezu ideal, kleinere Schönheitsretuschen folgen in nächster Zeit. Und wem der Spot gefällt, kann ihn gerne bei sich zu Hause in der näheren Umgebung nachbauen, Material ist an vielen Flüssen zur Genüge vorhanden und Jan-Peter ist gerne bereit, euch mit guten Ratschlägen aus seiner langjährigen Walzenbauerfahrung zu unterstützen.

J-P, Team Soulboater

Voriger Artikel

Der Walzenbaucontest geht in die 2Runde

Nächster Artikel

Highouse Creek III Kurz vor der Sperrung