Algarve, Portugal, Atlantik

Autor:
0 / 0

Algarve, Portugal, Atlantik


Olaf im Speedrausch, Foto: Anette Hammer


Die besten Bedingungen für hohe Wellen in Portugal findet man naturgemäß an der Westküste von Lissabon oder um Porto (Povoa de Varzim und Aveiro), jetzt zeigt uns Olaf Krüger (team-C), dass aber auch an der Algarve Brandungspaddeln so richtig fetzt.



Von den ziemlich zentral gelegenen und populären Stränden ist der von Praia da Rocha der beste für einen Wellenritt. Andernfalls sollte man an die Südwest-Küste der Algarve gehen, um gute Wellen zu finden, zum Beispiel nach Zavial, etwa 5km südlich von Raposeira, oder nach Tonel, in der Nähe von Sagres.



Im Westen Faros beginnt der Teil der Küste, der dem Wind zugewandt ist: Barlavento. Dieser Küstenstreifen ist das Lieblingsziel der meisten Urlauber und hat deshalb auch unter der touristischen Entwicklung am meisten gelitten. Die richtig verschandelten: Ouarteira, Armacão de Pera und auch Praia da Rocha gehören dazu. Doch auch wenn man es kaum glauben mag, diese Ansammlung von Bettenburgen nennen oft ganz coole Strände ihr eigen.



Es gibt keinen Ort an der Algarve, der weit vom Wasser und damit von einem Strand entfernt ist. Und es gibt hier neben zahlreichen kleinen Buchten mit Sandstrand allein sechzig Strände, Praias, die einen eigenen Namen haben und unter denen man auswählen kann.

Die folgenden Fotos sind eine Bucht weiter vom "playa de amado" gemacht, an dem dieses Jahr die Surf-WM stattfand.


Alle Fotos by Anette Hammer,
Paddler: Olaf Krüger
Text Uwe

Vorige Beschreibung

Mittlerer Fium Orbo, 4. Abschnitt

Nächste Beschreibung

Übungskanal Isle de la Serre

Facts

Land Portugal
Ort Einstieg Sagres
Ort Ausstieg
Klassifizierung Playspot
Kategorie Welle
Schwierigkeiten
(nach Addison)
I+|1|A - II|1|A