Oberste Isel, Hinterbichl - Bobojach

Autor:
0 / 0

Oberste Isel:

Im Ort Hinterbichl befindet sich der Einstieg zur obersten Isel. Die Einstiegstelle kann frei gewählt werden, sinnvoll ist der Parkplatz in Ortsmitte. Es folgen, je nach Wasserstand, wuchtige oder eher technische Schwallstrecken mit WW III - IV, die meisten gut vom Boot aus zu beurteilen sind.
Nach einem klammartigen Schluchtabschnitt folgt eine weitere kurze Klamm. Hier befindet sich am Beginn ein satter Abfall mit anschließender Walze. Der Ausgang aus der zirka 150m langen Klamm ist eng und wuchtig, danach eine schmale, rasante Durchfahrt, und am Ende wartet ein sauberes Kehrwasser.


Am Einstieg

Die Einfahrtstelle kann gut von der linken Seite abgesichert und die Klamm von einer darüber führenden Brücke besichtigt werden. Nach flotter Weiterfahrt über mehrerer Kiesschwälle liegt kurz vor Bobojach ein gewaltiger Felsblock im Bach. Hier befindet sich auch die schwierigste Stelle der oberen Isel, links erkunden (WW IV - V). Umtragen beidseitig mühsam möglich.
Knapp nach dieser Stelle führt ein schmaler Schotterweg hinauf in den Ort Bobojach, es ist dies eine mögliche Ausstiegsstelle. Oder aber man fährt weiter bis zur nächsten Brücke und trägt von dort die Boote in den Ort. Die Straße selber ist mit einem Fahrverbot belegt, außerdem bestehen praktisch keine Parkmöglichkeiten.
Die Fahrstrecke bis hier beträgt 7 Kilometer WW III - IV (V), je nach Wasserstand.

Kurzinfo:
Fahrtstrecke: Hinterbichl - Bobojach. Ausstieg nicht verpassen!!!
Charakter: Technisches Wildwasser, teilweise Klammen
Schwierigkeiten: WW III-IV (V)

Beschreibung: Toni

Vorige Beschreibung

Unterer Gosaubach, Standardstrecke

Nächste Beschreibung

Obere Isel, Waldschlucht. Virgen - Welzelach

Facts

Land Österreich
Ort Einstieg Matrei
Ort Ausstieg
Klassifizierung Wildwasser
Kategorie Offener Wildbach
Niederwasser 50
Mittelwasser 75
Hochwasser 115
Schwierigkeiten
(nach Addison)
III|2|A - IV+|3|B