Sort bis Schluchtende El Collegats

Autor:
0 / 0

 

Rio Noguera Pallaresa Strecke Sort – Schluchtende „El Collegats“

 - Vom Charakter her ist der Noguera ein Wuchtwasserbach, der das ganze Jahr über fahrbar ist aufgrund des Wasserablasses des bei Llavorsi befindlichen Wasserkraftwerks.
Allerdings kann es im Sommer zu Niedrigwasserständen kommen, von daher ist es empfehlenswert, z.B. im späten Frühjahr dorthin zu fahren.
Der Bericht basiert sich auf den Wasserständen im Mai/Juni 2007.

Einstiegsstelle für die Strecke ab Sort ist wahlweise der Campingplatz „Noguera Pallaresa“ am oberen Ortseingang von Sort

noguera_und_spanienfluss_003_500

oder direkt an der im Ort befindlichen Slalomstrecke.

noguera_und_spanienfluss_006_500

Hier fängt der Noguera gleich so an, wie er sich hauptsächlich im Streckenverlauf präsentiert: Wuchtig, mit großen Walzen, großen Wellen und richtig Speed. Ab hier WW III mit Passagen WW II.

noguera_und_spanienfluss_009_500

noguera_und_spanienfluss_012_500

Es gibt auf der Strecke mehrere Inseln, die teilweise einfach links oder rechts fahren kann, dabei auf Steine und dahinter befindliche Löcher zu achten lohnt sich..

noguera_und_spanienfluss_032_500

noguera_und_spanienfluss_034_500

An der zweiten Insel stößt man auf „Die Rolltreppe“, WW IV. Wenn man die Stelle nicht fahren möchte, kann man rechts über eine Wiese umtragen. Man kann bis direkt an die Stelle fahren, rechts anhalten, besichtigen und unterhalb absichern.

Anschließend mehrere Passagen WW III mit ruhigeren Abschnitten WW II. Entweder man steigt im Ort Gerri de la Sal aus oder fährt die untere Strecke direkt weiter. Auch hier WW II mit einzelnen Stellen WW III.

noguera_und_spanienfluss_040_500

noguera_und_spanienfluss_042_500

noguera_und_spanienfluss_044_500

Sobald man in die Schlucht „El Collegats“ gekommen ist, nur noch WW II. Hier beginnt der landschaftlich richtig schöne Teil.

Bnoguera_und_spanienfluss_052_500

noguera_und_spanienfluss_061_500

An einer Stelle fließt von links ein kleiner Bach in den Noguera, den man ein ganzes Stück hinaufklettern kann.

noguera_und_spanienfluss_065_500

noguera_und_spanienfluss_068_500

noguera_und_spanienfluss_071_500

noguera_und_spanienfluss_073_500

Sehr wichtig: Ausstiegstelle nicht verpassen, danach kommt ein absolut unfahrbares Wehr.

Insgesamte Länge der Strecke: 24 km ab Campingplatz „Noguera Pallaresa“.

Bilder wurden fotografiert von Martina Pohl-Elser und Mathias Dieckmann (vielen Dank für die Nutzungserlaubnis).

Martina

Vorige Beschreibung

Stausee von La Pena bis Brücke bei Ste. Eulalia

Nächste Beschreibung

Escalo bis Wehr vor dem Ort Llavorsi

Facts

Land Spanien
Ort Einstieg Huesca
Ort Ausstieg
Klassifizierung Wildwasser
Kategorie Wuchtwasser Offener Wildbach
Schwierigkeiten
(nach Addison)
II|1|B - IV|2|B