2 km oberhalb Huthamaki Papierfabrik

Autor:
0 / 0

 - Da dachten wir doch, wir würden unsere gute alte Randselva ganz gut kennen,
da überraschte sie uns mit einer noch nicht vorher befahrenen Strecke......

Letzten Sommer waren wir schon unterwegs ungefähr zwei Kilometer oberhalb des
klassischen Playspots. Hochwasser machte es jedoch unmöglich, die Befahrung der Strecke tatsächlich durchzuziehen.

minip2100136_500


Sehr, sehr grosse Walzen und Rückläufe hatten Morten und mich davon
abgehalten es auch nur zu versuchen.....

img_0481_500

Aber dann, ja  dann war Winter, warm und sonnig und Thor rief an und meinte, jetzt wäre der richtige Zeitpunkt, Niedrigwasser aber Ablass vom Staudamm oberhalb.

img_0484_500

Die Strecke ist ungefähr zwei Kilometer lang, beginnt am Stauwerk oberhalb der
Huthamaki Papierfabrik in Viul und endet neben der Fabrik.

img_0479_500

Die erste Herausforderung ist eine wunderschöne Rutsche vom Damm, sie ist um die
50-60 Meter lang und bei jedem Wasserstand zu fahren. Man sollte aber nicht oberhalb der beiden seitlichen Einlässe einsetzen da die Gefahr besteht, dort runter gezogen zu werden!

Nach der Rutsche folgt je nach Wasserstand eine Wuchtwasser- oder sehr ruhige Strecke von ca 800 Metern. Sobald man eine Betonwand am rechten Ufer sieht: Achtung!!

minip2100142_500

Bei Niedrigwasser ist es kein Problem rechts anzulanden um zu Scouten: Bei viel Wasser bitte auf keinen Fall dort runter fahren! Die Strecke ist dann unserer Einschätzung nach absolut lebensgefährlich

minip2090125_2_500


Heute dagegen gibt es keine Probleme:

Der erste Abfall ist um die 2-3 Meter hoch und kann über die ganze Breite gefahren werden. Es folgt ein Kehrwasser wo man rechts zur Besichtigung aussteigen kann um die nächste Rutsche von ca 30-40 Meter Länge zu beurteilen. Ungefähr auf halber Länge geht schiesst die Strömung voll auf die Felswand und bildet ein Prallpolster, man darf dort auf keinen Fall umkippen, da in der sich anschliessenden Rutsche im Unterwasser ein Fels liegt, der mittig oder links gebooft werden sollte.

minip2100146_500

Danach folgt wieder ein ruhiges Kehrwasser und der nächste Fossen: Er hat ungefähr drei Meter Gefälle und wird am besten über zwei Stufen mittig rechts gebooft. Die Anfahrt erfolgt vom linken Kehrwasser aus.

Anschliesend die letzte (künstliche Stufe) ca 1 Meter hoch, super um Boofen zu üben!

minip2100154_500

Der Ausstieg erfolgt dann direkt an der Brücke unterhalb der Fabrik!

minip2100159_500

Achtung: die Strecke sollte nicht von unerfahrenen Paddlern befahren werden, da
sie von oben einfacher aussieht, als sie es dann tatsächlich ist! Am besten holt ihr euch bei mir eine genaue Info über den aktuell vorherrschenden Wasserstand

Ferry

Vorige Beschreibung

Mittelsteg bis Industriegebiet Rösrath

Nächste Beschreibung

Grettefossen

Facts

Land Norwegen
Ort Einstieg Hönefoss
Ort Ausstieg
Klassifizierung Wildwasser
Kategorie Offener Wildbach
Schwierigkeiten
(nach Addison)
III|2|B - IV+|2|B