Standardstrecke

Autor:
0 / 0

Rettenbach:

Location: Salzkammergut, mündet am Ortsende von Bad Ischl in die Traun
Charakter:Steiler Wildbach in tiefer Schlucht, großteils Klammen, herrliches, sauberes WW, erhebliches Gefälle.
Schwierigkeiten: Der Rettenbach ist schweres WW, bei gutem MW großteils WW IV die Felsnase in der Endklamm ist bei NW & MW lebensgefährlich !!
Pegel: Pegelhaus direkt an der Einstiegstelle
Standardstrecke: NW 160, MW 180, HW ??
Oberer Teil: NW 180 MW 195 HW ??


Anschi auf dem Rettenbach

Man erreicht die Einsetzstelle in dem man direkt in Bad Ischl den Richtungspfeilen "Rettenbachwildnis, Salzbergwerk" folgt. Über die Rettenbachbrücke, beim Gasthof Rettenbachmühle vorbei bergan. Kurz nach den letzten Häusern am Beginn des Waldes und der Forststraße zur Rettenbachalm zweigt ein Pfad zur Endklamm ab. Hier unbedingt stoppen, bis zur Holzbrücke spazieren und die "Nase" besichtigen. Wenn die Endklamm nicht gepaddelt wird, fährt man die Forststraße ungefähr 500m bergan. In einer Ausweiche parken und über eine steile Schotterhalde durch den Wald zum Bach. (schwer zu finden !) Die Aussetzstelle ist mit einem "Steinmannderl" gekennzeichnet, dies ist aber zu kontrollieren, da ein späteres Anlanden nahezu unmöglich ist. (alpines Klettern !) Nach dem Umladen folgt man der Straße bis zur ersten Abzweigung. Dem rechten Zweig bis zum Schranken folgen. Direkt dahinter, oberhalb der Brücke, befindet sich das Pegelhaus und die Einsetzstelle zur Standardstrecke.


Anschi


Das Kanonenrohr


Ein Einsetzen weiter oben ist auch möglich, dann der linken Straße folgen. Nach einigen 100 Metern gelangt man auf eine Hochebene, wo die Strasse wieder direkt an den Rettenbach heran führt. Hier kann man nun die Einsetzstelle frei wählen. Am Anfang findet man offenes, etwas steiniges Wildwasser. Wenn sich der Bach von der Strasse entfernt und in die Schlucht eingräbt, heißt es etwas vorsichtiger paddeln. Gustostückerl wie das Kanonenrohr und der Blockkatarakt folgen. Der Bach bleibt aber immer fair. Nach einer kleinen Klamm weitet sich die Schlucht ein wenig und man nähert sich der Brücke, bei der sich der Einstieg zur Standardstrecke und auch das Pegelhaus befindet.


Noch einmal das Kanonenrohr


Anschi

Kurz nach der genannten Brücke folgt ein Abfall, links ragt hier eine Eisentraverse gegen die Fahrtrichtung in den Bach.
Vorsicht ! Auf den nächsten 1,5km folgen unzählige Stufen und Katarakte, teilweise in Klammen, Besichtigung aus dem Boot großteils möglich. Nach dem ersten Drittel mündet von links ein Bach. Die Folgestrecke wird etwas leichter. Zahlreiche Grundgesteinschnellen prägen in der Folge den Bach. Ein riesiger Felsblock, an dem sich der Rettenbach über einen Abfall rechts vorbeizwängt, kündigt das Ende des leichteren Teils an.


Anschi

Die Wände rücken nun wieder zusammen, erneut geht es über etliche Abfälle und kurze Katarakte abwärts. Der Ausstieg kündigt sich wie folgt an: Nach einen kurzen ruhigeren Stück beginnt eine engen Klamm mit hohen, senkrechten Wänden. Der Bach fließt hier zirka 100m geradeaus und verschwindet dann hinter einer scharfen Rechtskurve, die von oben nicht einsehbar ist. Eher links fahren, in der Innenseite lauert ein "Loch". Kurz nach dieser Kurve ist ein "großes" Kehrwasser mit einer Spielstelle. Aus diesem Kehrwasser einzeln ausfahren, und unterhalb am anderen Ufer bei der Steinmarkierung anlanden. Achtung, hier ist immer nur Platz für ein Boot, nicht in Gruppen traversieren, sonst geht es ab in die kurz dahinter folgende Endklamm! Für den Rettenbach empfehlen sich Kleingruppen mit ca. 4 Paddlern, die Mitnahme von Bergewerkzeug (Wurfsäcke, ev. Seilrolle und eine Klappsäge) ist kein Fehler, mit Bäumen im Bach muss immer gerechnet werden.

Tipp: Gasthof Rettenbachmühle am Ende der Schlucht, Biketour auf die Hoisnradalm Klettern im Klettergarten Rettenbachwildnis (direkt beim Ausstieg) Ein weiterer Gastrotipp bei der Weiterfahrt zur "Koppi" ist die Anzenaumühle links am Ortsende von Lauffen. Der Wirt ist ein Paddelfreund !

Beschreibung by Toni
Pics by Toni

Vorige Beschreibung

Oberer Rettenbach

Nächste Beschreibung

Loferschlucht, Teufelssteg bis Au

Facts

Land Österreich
Bundesland Oberösterreich
Ort Einstieg Bad Ischl
Ort Ausstieg Bad Ischl
Klassifizierung Wildwasser
Kategorie Klamm
Niederwasser 165
Mittelwasser 180
Hochwasser 200
Schwierigkeiten
(nach Addison)
III+|3|B - V+|4|C