WW-Kanal St. Laurent Blangy

Autor:
0 / 0

Künstlicher WW Kanal St. Laurent Blangy bei Arras (Frankreich)


Der Kanal ist bei ca. 300 m Länge in fünf Becken aufgeteilt:

- 1) Start/Pumpbecken (hier mündet auch der Traktoraufzug hinein)

- 2) kleine, schnelle Surfwelle in der Mitte, endet in Rechtskurve; hier bleiben gern Rafts hängen und kentern

- 3) schneller Durchlauf, oft wird mittig eine Stufe aufgestaut, hinter der sich eine Walze bildet

- 4) mittleres "Bassin de Recuperation" mit zwei grossen Eddies. Hier wird rausgefischt, wer im oberen Teil schwimmt

- 5) unteres Becken mit schneller Surfwelle (nach der Stufe) und technischem Teil (Umfahren von PE-Pylonen) ab Brücke.

slb_1_500

Nach dem Auslauf des Kanals in die Scarpe fährt man rechts ca. 100m weit bis zum Traktorband - und weiter gehts.

slb_2_500

Der Kanal wird nach Reservierung ganzjährig geöffnet/betrieben. Zwischen Mitte März und Ende Oktober wird an allen Wochenenden und Feiertagen gepumpt, im Juli und August an jedem Tag!

Die Leistung beträgt etwa 4 cbm/sek pro Pumpe, und ohne Zulauf (also im Sommer) ist angenehmes Kajaken ab 2-Pumpen-Betrieb möglich; bei drei Pumpen macht es Spass, ab vier Pumpen können einige Stellen schon wieder "zu glatt" werden.

Hier ist dann besondere Obacht beim Würfeln der PE-Pylonen nötig, sonst baut man sich einen sehr schnellen Kanal mit vielen Prallpolstern, aber ohne jede Welle.

slb_3_500

Wie überall wird das Geld von den Raftern in die Kasse gespült, und an Tagen mit starkem Raftbetrieb wird oft eine Konfiguration gewählt, die ein möglichst schnelles Durchlaufen der Rafts garantiert - Während der Sommermonate ist also nur selten eine interessante Konfiguration gegeben.

Weiterhin haben die Mitglieder des örtlichen Clubs stets "Wasserrecht" - wenn ihr also den Kanal ganz exclusiv bucht (ca. 100.- Euro 1/2 Tag) dürft ihr euch nicht wundern, wenn trotzdem "Locals" auf das Wasser gehen.

Diese stören aber normalerweise nicht und helfen auch gern, wenn eine besondere Welle oder Walze aufgestaut werden soll.

slb_4_500

St. Laurent Blangy ist Olympiastützpunkt (Mitglieder haben Medaillen in Athen und Peking geholt) und recht gut ausgestattet.

Es gibt zwar KEINEN Verleih von Booten, aber direkt am Fluss, 50m vom Einstieg des Traktorbandes entfernt, befindet sich eine sehr grosse Campingwiese mit Stromanschlüssen (230V, Normstecker) und sanitären Anlagen.

slb_5_500

Sicherlich ist St. Laurent Blangy kein Traum-Ferienziel, aber die Lage 120 km südlich von Brüssel, 120 km östlich Calais und 250 km westlich von Aachen lässt es zu einem möglichen "Stopover" auf langen Reisen werden - und für die rheinischen Paddler mag auch ein Wochenendausflug während des WW-armen Sommers in Frage kommen.

Interessante weiterführende Links:

http://gl.aslslb.free.fr/      - die Wildwassergruppe des örtlichen Clubs
http://eauxvivesslb.free.fr/   - der Betreiber des Kanals, die Stadt St. Laurent Blangy , die auch die Toiletten- und Duschenschlüssel fürs campen vergibt.

brv8740_500

Beschreibung und Fotos: Michael Schmitz

Vorige Beschreibung

Playspots in Lippstadt

Nächste Beschreibung

Playrun: Paderborn Barkhausen bis Stadion (FC Paderborn),

Facts

Land Frankreich
Ort Einstieg Lille
Ort Ausstieg
Klassifizierung Playspot
Kategorie Welle Walze
Schwierigkeiten
(nach Addison)
II|2|A - III|2|A