Fahrbarer Abschnitt in Samnaun, Grenzgebiet A-CH

Autor:
0 / 0

Schergenbach, Grenzgebiet Schweiz / Österreich

Der Schergenbach ist ein linker Nebenfluss des Inns und entspringt in ca. 2000m Höhe in der Samnaungruppe. Auf seiner fahrbaren Strecke durchfließt er die zollfreie Zone Samnaun. Eine durgehende Befahrung bis in den Inn ist nicht möglich, da der Schergenbach unterhalb des Zollamt Spiss ein enorm großes Gefälle annimmt und dort durch eine nicht einzusehende Schlucht fliesst.



Befahrbarkeit: Bei absolutem NW
Gefälle: 50 Promille
Schwierigkeit: WW III-VI. Niedrige Brücken, Baumhindernisse, wenig Kehrwässer.
Fahrstrecke: oberst mögliche Einsatzstelle ist bei einer Brücke in Samnaun-Dorf (Parkplatz 3).



Zunächst auf ca. 3km WW III-IV in einem engen schnell fließenden Flußbett bis zu einem Wehr in Samnaun-Laret. Auf dieser Strecke befinden sich vier ca.0,5m hohe Gefällbremsen die alle fahrbar sind. Das Wehr in Laret ist nach Besichtigung evtl. fahrbar (Achtung auf Eisen im Unterwasser). Auf der folgende Strecke bis zum Zollamt Spiss (3km) ergibt sich eine Schwierigkeit von WW V-VI.

Bis zu einer Brücke auf 100m WW IV. Bei der Brücke links Aussteigen und folgende Steilzone Besichtigen.Ersten 50m bis zur links Kurve evtl. Umtragen, da im Steilstück Eisenträger eingearbeitet sind. Der Rest der Strecke bis zum Zollamt Spiss (50m vorher Ausweiche an der Strasse) WW V-VI. Erhebliches Gefälle, Achtung auf Baumversperrungen.Die Steilzone am besten von der Strasse aus Besichtigen, da Ausstiegsstellen nicht verpasst werden sollten. Beendigung der Fahrt am Zollamt Spiss. Bei einer Weiterfahrt besteht akute Lebensgefahr !

by Manuel Eberhardt

© Bilder by Manuel Manus-Flussführer.de

Soulboater.com 2002

Vorige Beschreibung

Gößnitzbach, oberste Möll

Nächste Beschreibung

Standardstrecke Gimbachkaskaden

Facts

Land Österreich
Ort Einstieg Samnaun
Ort Ausstieg
Klassifizierung Wildwasser
Kategorie Sturzbach Klamm
Schwierigkeiten
(nach Addison)
III|3|C - VI-|3|D