Shin Falls - südlich von Lairg

Autor:
0 / 0

Park and Huck: Shin Falls - ein Wasserfall mit Gegenverkehr

img_snap_1099_500

Am Ende des Dornoch Firth's (Schottland/ Nordsee), an der Weggabelung von A836 und A837,befindet sich die Einfahrt zu einer kleinen Waldstraße, entlang des River Shin.

img_1067_500

Bild oben: "Bonar Bridge", kurz danach mündet das Wasser von Shin, Oykel und Kyle of Sutherland in den Dornoch Firth.

Durch ein braunes Schild bei Invershin mit Beschriftung "Shin Falls" werden Touristen, die meist auf der Durchreise sind, angelockt. Nach wenigen Kilometern befindet sich an diesem Sträßlein ein großer Parkplatz mit Gaststätte und großem Souvenirladen. Einige Busladungen an Pauschaltouristen werden hier in der Hauptsaison abgeladen, jedoch nicht, weil die Fälle des Shin so weltbewegend spektakulär sind, sondern weil hier (zumindest im August war das so) die wild lebenden Lachse auf dem Weg zu Ihren Laichgründen nach Loch Shin eine äußerst sportliche Hürde zu nehmen haben.

Und so ist auch das ganze orografisch rechte Ufer mit Wegen, Treppen und Geländern sicherheitshalber befestigt. Der Shin ist an dieser Stelle bewaldet aber durch die Erschließung halbwegs einsehbar.

img_1079_500

Eine mögliche Einsatzstelle wäre oberhalb der kleinen Stufe im Bild oben.

img_1072_500

hohe Felswände sorgen für fetten Wasserdruck, aber erschweren Sicherung und evtl. Bergung. Jedoch entsteht durch die Neigung des Falls kaum Rücklauf.

img_1073_500

In der kleinen Höhle gibt es ein schönes Kehrwasser, in dem man erstmal einschwingen könnte und sich den Fall zurechtlegen.

img_1097_500

Der eigentliche Drop ist ca. 3-4 m hoch.

 

Nach dem Fall folgt ein großer ruhiger Pool, mit einer kleinen Ausgangsstufe am unteren Ende.

img_1080_500

img_1087_500

Hier ein paar Bilder von weiter unten mit etwas mehr Panorama:

img_1094_500

img_1095_500

img_1096_500

Die Lachse beim Sprung zu fotografieren ist auch mit guten Reaktionszeiten beinahe unmöglich. Aber filmen und dann Screenshots machen, das klappt zu 100%.

Nur mag ich es mir nicht vorstellen, wie das weh tun muss, wenn einem bei der Befahrung einer von ihnen ins Gesicht hinein klatscht. Da bewährt sich vielleicht doch profilaktisch das altbewährte Gittervisier.

img_snap_1098_500

Die Atlantik und Nordseelachse haben ja gegenüber den Pazifiklachsen zwei große Vorteile:

1) die Bären sind in GB ausgerottet

2) Die Lachse sterben nach dem Laichen nicht und können ihre lange Tour mehrfach wiederholen.

 



Text und Fotos: Uwe

erstellt am 26.09.2011

Vorige Beschreibung

Wildwasserkanal Hüningen - Parque Des Eaux Vives

Nächste Beschreibung

Moriston Falls - bei Inver Moriston

Facts

Land Großbritannien
Ort Einstieg Inverness
Ort Ausstieg
Klassifizierung Wildwasser
Kategorie Sturzbach
Schwierigkeiten
(nach Addison)
III+|3|B - V|4|B