Unterhalb Wasserfall - Hallstättersee

Autor:
0 / 0

Waldbach

Location:
Im Herzen des Salzkammerguts gelegen, entwässert den Dachstein und mündet direkt in Hallstatt in den Hallstättersee.

Charakter:
Steiler Wildbach mit korsischen Charakter. Fließt mitten durch einen unberührten Hochwald, ist gespickt mit Unterspülungen, Siphonen und leider meist auch mit Baumhindernissen.
Die Schwierigkeiten belaufen sich bei mittlerem Wasserstand auf WW V abnehmend auf I.

Pegel:
Der Pegel befindet sich bei der Brücke unterhalb des Parkplatzes beim Gasthaus, günstig sind hier zirka 160 cm. Durch den Ursprung im Gletscherbereich des Dachsteins kann man aber oft genug Wasser antreffen, selbst die Koppentraun nebenan schon Niederwasser führt.

Flussinfo:
Der Waldbach entsteht aus den Dachsteingletschern und mündet in Hallstatt in den See. Aufgrund seiner Kürze und der Abgelegenheit wird er meist übersehen, und führt ein paddeltechnisches Schattendarsein. Das Wasser ist im Normalfall glasklar und eiskalt. Um zum Einstieg zu gelangen fährt man von Bad Ischl nach Hallstatt und von dort in Richtung Simonydenkmal. (Salzbergwerk) Ab dem Parkplatz in der Nähe des Denkmals heißt es die Boote schultern und am Wanderweg bis zur Waldbachstrub tragen. Unterhalb des markanten Wasserfalls kann man den Einstieg beliebig wählen oder gleich bei der Mündung des Dürrenbachs einsteigen. Von hier hat man auf den folgenden 400m Zeit sich warm zu paddeln.

oberer_teil

Bei einer Fußgängerbrücke beginnt eine Steilzone. Gleich die erste Stelle ist ordentlich klemmgefährlich, und sollte eventuell umtragen werden. Nach einem markanten Abfall zwischen zwei riesigen Felsen beruhigt sich der Bach kurz, um völlig unerwartet hinter einer Rechtskurve noch einmal abzubrechen. Der folgende Katarakt ist sehr verwinkelt und steil, im unteren Drittel steht mittig ein pyramidenförmiger Stein, der den Bach teilt. Vorsicht, rechts lauert hier ein satter Rücklauf.

mittelteil_500

Kurz nach diesem Katarakt quert eine Strasse. Gleich nach der Brücke befindet sich ein weiterer Katarakt mit einer langen schrägen Rutsche und nachfolgender starker Linkskurve. Hat man auch dieses Stück gemeistert, so hat man den Bach praktisch bezwungen. Die Schwierigkeiten lassen nun deutlich nach, und auf leichtem Wildwasser geht es dem See entgegen.

Der Ausstieg ist frei wählbar. Es ist auch möglich bis direkt in den See zu paddeln, hier links am Ufer entlang Richtung Hallstatt halten, und unmittelbar am Ortsanfang bei der Schiffsanlegestelle auszubooten.
Es empfiehlt sich allgemein, die gesamte Strecke vorher zu besichtigen, da das Anladen oft schwierig ist und meist Bäume im Weg liegen.

Beschreibung: Toni

Pics by Stocki
Soulboater.com 2004

Vorige Beschreibung

Rißbachklamm

Nächste Beschreibung

Hallstättersee - Bad Ischl

Facts

Land Österreich
Ort Einstieg Bad Ischl
Ort Ausstieg
Klassifizierung Wildwasser
Kategorie Offener Wildbach Klamm
Niederwasser 140
Mittelwasser 160
Schwierigkeiten
(nach Addison)
III+|3|A - V+|5|B